Abo
  • Services:

Fotobücher werden zu einem Milliardengeschäft

17 Millionen Stück in den USA

Vom Nutzer selbst zusammengestellte und professionell gedruckte und gebundene Fotobücher erfreuen sich großer Beliebtheit. Alleine in den USA sollen 2009 knapp 17 Millionen Stück verkauft werden - 2008 waren es nur 12,5 Millionen Stück.

Artikel veröffentlicht am ,

In den USA ermittelte das Marktforschungsunternehmen Futuresource Consulting ein Marktvolumen von über 500 Millionen US-Dollar, das die Verbraucher für Fotobücher ausgeben. Ende 2009 soll der Markt auf 540 Millionen US-Dollar wachsen. Weltweit betrachtet sind Fotobücher ein Milliardenmarkt geworden.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Die meisten Fotobücher werden mit Spezialprogrammen der Anbieter am Rechner erstellt und dann direkt online bestellt. 70 Prozent der aktuell verkauften Fotobücher entstehen auf diesem Weg.

Während in den USA nur rund fünf Prozent der Fotobücher online erstellt und im Laden abgeholt und bezahlt werden, ist dieses Modell mit 20 Prozent in Westeuropa stärker verbreitet.

Doch auch der stationäre Handel will verstärkt Fotobücher anbieten. Dazu werden Maschinen von Kodak, Fuji und Noritsu entwickelt, die nicht nur doppelseitig drucken, sondern auch heften und binden können. An Kioskterminals erstellt der Kunde am Bildschirm das Buch und kann so auch Hilfe vom Ladenpersonal erhalten.



Meistgelesen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

AkkuShop.de 02. Feb 2015

www.fotokasten.de und www.pyphotobook.de sind da gut im Rennen. Cewe inkl. pixum ist...

Marius-P 21. Sep 2009

Es stimmt, das Fotobücher einige Zeit brauchen. Ich selbst habe schon 11 oder 12...

Siga 13. Mai 2009

Deutsches AnlegerFernsehen hatte mit so einer deutschen Foto-Firma ein Interview. Der war...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /