Abo
  • IT-Karriere:

Peacekeeper - Benchmark für den Browserkrieg ist fertig

Laut Futuremark sind 90 Prozent aller Anwender mit langsamen Browsern unterwegs

Mit dem Peacekeeper-Benchmark erweitert der finnische Entwickler Futuremark sein Portfolio an Benchmarkprogrammen. Statt die Geschwindigkeit eines Rechners zu testen, soll der Anwender des Benchmarks kostenlos den eigenen Browser testen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Für Futuremark ist die Entwicklung eines Browserbenchmarks ein neues Feld, beschäftigt sich das Unternehmen doch hauptsächlich mit 3D-Entwicklungen in Form des 3DMark Vantage oder in Form des 3D-Shooters Shattered Horizon.

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar

Der Peacekeeper-Benchmark ist der erste Browserbenchmark von Futuremark und hat die Betaphase verlassen. In der Betaphase hatte der Entwickler bereits fleißig Statistiken erstellt und kam zu dem Ergebnis - basierend auf dem eigenen Benchmark -, dass 90 Prozent aller Anwender mit den langsamsten Browsern unterwegs sind. Namentlich sind das der Internet Explorer und Firefox.

Die Nase vorn haben in den Peacekeeper-Statistiken die aktuellen Betaversionen von Chrome 2.0 und Safari 4.0, gefolgt von Chrome 1.0 und der Beta 4 von Firefox 3.5. Dabei erzielte das schnellste System mit Chrome v2.0.172.23 insgesamt 5.595 Punkte, während der Internet Explorer 8 maximal 1.155 Punkte erreicht.

Wer an den Peacekeeper Browserwars teilnehmen möchte, kann seinen Browser und Rechner unter www.futuremark.com/peacekeeper durchtesten lassen und anschließend mit anderen vergleichen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  2. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)
  3. (u. a. GRID - Day One Edition (2019) für 27,99€ und Hunt Showdown für 26,99€)
  4. (aktuell u. a. Corsair GLAIVE RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 32,99€ + Versand)

Siga 13. Mai 2009

Opera ist ok. Den habe ich bei einem Bekannten installiert, der Win95 hatte und die...

nepumuk 13. Mai 2009

Opera + http://www.privoxy.org/ ist schneller

12439 Punkte 13. Mai 2009

Mein Zweitrechner

Hotohori 13. Mai 2009

So ein Benchmark ist ja eine gute Sache, weil es die Browser Entwickler antreibt dafür zu...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /