Abo
  • Services:

Die Heilige Schrift im Twitter-Format

Weltrekordversuch auf dem Evangelischen Kirchentag im Mai 2009

Die Bibel wird getwittert, passend zum 140-Zeichen-Limit neu interpretiert und zusammengefasst. Die Aktion läuft vom 20. bis 24. Mai 2009 anlässlich des Evangelischen Kirchentags in Bremen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geschichten der Heiligen Schrift sollen im Rahmen der evangelischen Twitter-Mission jeweils in nur 140 Zeichen zusammengefasst werden. Für die Aktion haben Theologen die Bibel in rund 3.000 Abschnitte aufgeteilt. Diese werden während des Kirchentags unter twitter.com/evangelisch_de getwittert.

Stellenmarkt
  1. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  2. TÜV SÜD Gruppe, München

Evangelisch.de ist das neue Internetportal der Evangelischen Kirche in Deutschland, das am 24. September 2009 in vollem Umfang online gehen soll. Realisiert und betreut wird evangelisch.de vom Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP), die mit der Bibel-Twitter-Aktion auch gleich einen Rekordversuch aufstellen wollen.

Interessierte Kirchentags- oder evangelisch.de-Besucher sind eingeladen, ihre eigenen 140 Zeichen kurzen Bibel-Interpretationen zu verfassen und durch evangelisch.de-Mitarbeiter in den Twitterfeed einspeisen zu lassen. Während des Evangelischen Kirchentags in Bremen sollen alle neu interpretierten Bibelstellen bei Eingang aktuell auf Leinwänden (Twitterwalls) eingeblendet werden.

"Der Rekordversuch von evangelisch.de ist eine großartige Idee und eine spannende Herausforderung. Das Schöne ist: Die Menschen setzen sich dabei auf intensive Weise mit der Bibel auseinander. Eine typisch evangelische Aktion, denn auch Martin Luther war es ein Anliegen, den Menschen das Wort Gottes in einer zeitgemäßen, leicht verständlichen Sprache näherzubringen", wirbt Bischof Wolfgang Huber, Ratsvorsitzender der Evangelische Kirche in Deutschland (EKD).



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  2. 19,99€
  3. 59,99€
  4. (-35%) 38,99€

addydaddy 13. Mai 2009

Medikamente versetzt???

cnewton 13. Mai 2009

...nur um zu einer vermeintlichen Community zu gehören. OMG Maulwurfs Erstgeborene haben...

Blark 13. Mai 2009

Sich einzugestehen etwas nicht zu wissen ist kein Dogma. Wenn man von deiner...

mxcd 13. Mai 2009

Ich glaube, Sie verstehen, wenn ich IHNEN das jetzt mal unterstellen darf Ihre Vorposter...

zxcxzczxcv 13. Mai 2009

Nee, macht sie schon nicht. Du weisst ja schon in welcher Partei sie ist. Aber hier im...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /