Nvidia legt GTX-295 neu auf - mit nur einer Platine

Erste Bilder von neuer Grafikkarte aufgetaucht

In China sind erste Fotos einer neuen Grafikkarte erschienen, die die neue Version von Nvidias Geforce GTX-295 zeigen sollen. Dabei wurden erstmals bei Nvidia zwei GPUs auf einer Platine untergebracht, bisher gab es zwei PCBs. Die Bilder widersprechen dem bisher vermuteten schnellen Ende der GTX-295.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem der US-Journalist Charlie Demerjian, der für den Inquirer schreibt, hatte wiederholt behauptet, die aktuelle GTX-295 sei nur einmalig in einer kleinen Auflage hergestellt worden und bereits bei Marktstart ein Auslaufmodell gewesen. Nvidia, so Demerjian weiter, hätte das Gerät mit zwei GPUs nur entworfen, um wieder den Titel der "schnellsten Grafikkarte" beanspruchen zu können. In der Tat ist die GTX-295 in vielen Tests etwas schneller als die Radeon HD 4870 X2, die ebenfalls mit zwei Grafikprozessoren bestückt ist.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim
  2. (Junior) Project Engineer (m/w/d)
    HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning bei München
Detailsuche

Seit der Vorstellung der GTX-295 waren die Karten, die es von mehreren Anbietern gibt, teils auch mit Wasserkühlung, zudem stets recht knapp. Das trug zu Vermutungen bei, das Modell könnte bald auslaufen.

Das scheint nun jedoch nicht der Fall zu sein. Auf der chinesischen Webseite Expreview gibt es zahlreiche Bilder einer neuen GTX-295, die den Beschriftungen nach von Inno 3D stammt. Dabei ist deutlich zu sehen, dass es sich um eine völlig neue Platine handelt, auf der die beiden GPUs auf derselben Seite angebracht sind. So baut auch AMD seine X2-Karten.

Bei Nvidia war es jedoch seit den Karten der Serie GX2 Standard, zwei Platinen mit je einer GPU zu einer Grafikkarte zusammenzubauen. Diese Konstruktion ist nicht nur sehr teuer, sondern auch aufwendig zu kühlen. Den nun aufgetauchten Bildern nach zu urteilen unterscheidet sich Nvidias Konzept aber in einem wichtigen Punkt von AMDs Design.

Während bei den X2-Karten ein umkapselter Lüfter am Ende der Karte die Luft quer durch den Kühlkörper und dann über das Slotblech aus dem PC bläst, sitzt bei der neuen GTX-295 der Lüfter in der Mitte der Karte. Er bläst dann nicht nur durch das Slotblech, sondern auch über die andere Seite der Platine - ein Teil der erwärmten Luft landet also wieder im PC. Ganz abführen können aber weder die aktuellen Nvidia- noch AMD-Karten mit zwei GPUs die Warmluft, bei Nvidia sorgen dafür zahlreiche Lamellen, bei AMD großzügige Kühlkörper. Sparsamer dürfte die neue GTX-295 auch nicht werden, es sind immer noch ein 8-poliger und ein 6-poliger Stromanschluss vorgesehen.

In welcher Form die neue GTX-295 erscheint, ist von Nvidia noch nicht bestätigt, denn die Karte wurde bisher nicht offiziell angekündigt. Ein naheliegender Termin wäre die Computex, die am 2. Juni 2009 in Taipeh startet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Powervision Powerray im Test
Diese Drohne geht unter

Ein ferngesteuertes U-Boot mit 4K-Kamera ist nicht mit einem Quadcopter vergleichbar, wie wir in unserem Test festgestellt haben.
Ein Test von Martin Wolf

Powervision Powerray im Test: Diese Drohne geht unter
Artikel
  1. Ransomware: Kaseya will kein Lösegeld für Entschlüsselung bezahlt haben
    Ransomware
    Kaseya will kein Lösegeld für Entschlüsselung bezahlt haben

    Nach Spekulationen betont der IT-Dienstleister Kaseya, nicht mit der Ransomware-Gruppe verhandelt oder für den Generalschlüssel bezahlt zu haben.

  2. Onlinehandel: Aukey-Produkte weiterhin bei Amazon erhältlich
    Onlinehandel
    Aukey-Produkte weiterhin bei Amazon erhältlich

    Über Drittanbieter und unter neuem Namen sind Aukey-Produkte immer noch bei Amazon zu finden - teilweise sogar mit Aukey-Schriftzug.

  3. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Maxxperformer 14. Mai 2009

Vielleicht sind die deshalb so knapp, weil sie alle mit einem Wasserschaden (...die...

EmotionXP 13. Mai 2009

Ja, der war gut!!! *klatsch, klatsch, klatsch*

Iapetos 12. Mai 2009

Nvidia hat es zwar noch nicht ganz in den Griff bekommen, allerdings ist es deutlich...

/bin/sh 12. Mai 2009

...vll reichts für 1 Monat Strom für die gtx 295!

Akkuschrauber 12. Mai 2009

Erste Muster sind bereits auf dem Computerflohmarkt Kleinkleckersdorf aufgetaucht. Den...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • OnePlus Nord CE 5G 128GB 294,88€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ [Werbung]
    •  /