• IT-Karriere:
  • Services:

Dells 10-Zoll-Netbooks: Flacher, mit Ubuntu und SSDs

Inspiron Mini 10v ergänzt das Mini 10

Dell bringt neue Optionen für das Netbook Inspiron Mini 10 und ein neues 10v-Modell. Das Mini 10v ist etwas flacher, nun auch mit Ubuntu erhältlich und nutzt eine kleine SSD als Speicher. Das Mini 10 bekommt demnächst einen integrierten TV-Tuner und ist in den USA bereits mit Ubuntu und großen SSDs verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Modell 10v gibt es mit Ubuntu oder Windows als Betriebssystem. Bei der Ubuntu-Variante steckt statt einer Festplatte nun eine SSD in dem 10-Zoll-Netbook, dessen Display 1.024 x 576 Pixel zeigt. Die SSD ist mit 8 GByte sehr klein ausgefallen. Eine 16-GByte-SSD ist als Option im Datenblatt vermerkt, kann aber zumindest online noch nicht bestellt werden. Windows-Nutzer bekommen eine 160-GByte-Festplatte.

Stellenmarkt
  1. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d.Donau

Gegenüber dem Mini 10 wurden für den Mini 10v einige Änderungen vorgenommen: Statt eines Atom-Prozessors der Z-Serie wird jetzt die N-Serie genutzt. Der N270 (1,6 GHz) hat mit 2,5 Watt einen geringfügig höheren TDP-Wert. Der Z520 (1,33 GHz) ist für 2 Watt und der Z530 (1,6 GHz) für 2,2 Watt ausgelegt. Auch der Chipsatz ist mit dem Intel 945GSE ein anderer.

Der Inspiron Mini 10v ist außerdem geringfügig flacher ausgefallen und nur noch 25,34 bis 28 mm hoch, statt der 26,8 bis 28,3 mm des Mini 10. Die HDMI-Buchse verbaut Dell beim 10v nicht und auch die Option für ein Display mit 1.366 x 768 Pixeln fehlt. Das Modell Mini 10 ist weiterhin auch mit der höheren Auflösung erhältlich.

 
Video: Dell Inspiron Mini 10 mit Ubuntu 8.04

Zumindest in den USA und Kanada können sich Interessenten am Mini 10 freuen: Dort gibt es bereits große und stoßunempfindliche SSDs mit 32 oder 64 GByte als Option. Sie kosten 75 respektive 125 US-Dollar extra. Das Mini 10 kann dort auch mit Ubuntu 8.04 bestellt werden. Entsprechend großzügig konfiguriert kostet das Mini 10 dann allerdings mehr als 700 US-Dollar. In Deutschland gibt es die Optionen noch nicht. Für Europa kündigt Dell aber bereits ein Mini 10 mit integriertem DVB-T-Empfänger an.

Die Startpreise für das Mini 10v liegen bei 249 Euro mit Linux und 384 Euro mit Windows XP SP3. Das Mini 10 gibt es ab 379 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. (-82%) 3,50€
  3. 4,63€

c & c 15. Mai 2009

Wenn ich aus der USA bin zahl ich keinen Zoll...

lulula 13. Mai 2009

Das menschliche Blickfeld hat in der Horizontalen ca 170° und in der Vertikalen ca 90...

Hotohori 13. Mai 2009

Kommt natürlich auch auf den Einsatzzweck an, wenn man halt mehr Wert auf Mobilität legt...

ewklrgklweurh 12. Mai 2009

bei dell deutschland :( netbooks sucken...

jackjack 12. Mai 2009

das ist auch noch ziemlich nett von den Daten wer hat schon damit gespielt ? gibts auch...


Folgen Sie uns
       


Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial

Wir erklären, wie sich das eigene Gesicht durch ein beliebiges animiertes Foto ersetzen lässt.

Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial Video aufrufen
Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  2. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab
  3. Change-Management Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

    •  /