Garmin-Asus: Linux-Smartphone Nüvifone G60 kommt später

Marktstart vom ersten Halbjahr 2009 auf zweite Jahreshälfte verschoben

Ein weiteres Mal wurde der Marktstart des Nüvifone G60 verschoben. Im ersten Halbjahr 2009 wird das Linux-Smartphone nicht mehr erscheinen, das von Garmin-Asus entwickelt wurde. Als neuer Starttermin wird die zweite Jahreshälfte 2009 genannt. Es bleibt spannend, ob der Termin dieses Mal eingehalten wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Nüvifone G60 wurde erstmals im Januar 2008 vorgestellt und sollte eigentlich seit dem dritten Quartal des letzten Jahres zu bekommen sein. Damals war die Zusatzbezeichnung G60 noch nicht bekannt, das Gerät hieß nur Nüvifone. Mitte 2008 wurde der Marktstart aber von Garmin auf das erste Halbjahr 2009 verschoben. Dabei blieb es auch, nachdem Garmin die Zusammenarbeit mit Asus offiziell bekanntgab.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter Anwendersupport (m/w/d) 1. Level
    Evangelische Bank eG, Kassel, Kiel
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Bonner Werkstätten Lebenshilfe Bonn gemeinnützige GmbH, Bornheim-Hersel
Detailsuche

Erste funktionsfähige Exemplare des Nüvifone G60 waren dann auf dem diesjährigen Mobile World Congress in Barcelona im Februar 2009 zu sehen. Zuvor zeigte der Hersteller nur Dummy-Geräte, die lediglich einen Eindruck des Gehäusedesigns zuließen.

 

Nachdem der Marktstart für das Nüvifone bereits mehrfach verschoben wurde, ist fraglich, ob der diesmal angepeilte Termin eingehalten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Speed Run: Sekiro mit Augenbinde in 4,5 Stunden durchgespielt
    Speed Run
    Sekiro mit Augenbinde in 4,5 Stunden durchgespielt

    In weniger als fünf Stunden durch Sekiro - mit Augenbinde? Ein Spieler hat das geschafft und sich nur eine minimale Erleichterung erlaubt.

  2. Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
    Google, Mozilla, Telegram
    Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

    Sonst noch was? Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Kryptowährung: Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier
    Kryptowährung
    Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier

    Wo würde die Polizei am wenigsten illegales Krypto-Mining vermuten? In ihrem Hauptquartier, dachte wohl ein polnischer IT-Techniker.

Nameless 11. Jun 2009

Das Betasoftware besser funktioniert als Alphasoftware aus Redmond?

Nameless 11. Jun 2009

..._oder_ eine bessere Hardware mit offenem Betriebssystem. Es sei denn, man mag leicht...

Jeder braucht... 12. Mai 2009

Wer das nicht begreift hat nicht verstanden, warum er sich propietäre Produkte von Firmen...

DauBasher 12. Mai 2009

Da Du keine Ahnung hast beantworte eben ich mal Deine sinnlose und dumme Frage: Man fängt...

DauBasher 12. Mai 2009

Deswegen soll er/sie ja ihn fragen, von "hier" fragen war nicht die Rede. Das wäre auf...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /