Abo
  • Services:

Microsoft muss sich Geld leihen

US-Softwarekonzern erstmals auf dem Anleihemarkt

Microsoft begibt sich erstmals in der Konzerngeschichte auf den Anleihemarkt. Die Anleihe wurde mit großem Erfolg platziert: Der Softwarekonzern erzielte 3,75 Milliarden US-Dollar. Das Geld will Microsoft auch für Übernahmen einsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Softwarekonzern Microsoft hat erfolgreich Anleihen mit dem Volumen von 3,75 Milliarden US-Dollar verkauft. Die Anleihen haben eine Laufzeit von fünf, zehn und 30 Jahren. "Microsoft beabsichtigt, die Nettoerlöse aus dem Anleiheangebot für den allgemeinen Geschäftsbetrieb, wie die Finanzierung von Betriebskapital, Investitionen, Aktienrückkäufe und Übernahmen, einzusetzen", gab das Unternehmen bekannt.

Stellenmarkt
  1. Aenova Group, Marburg
  2. Consors Finanz, München

Das Wall Street Journal hat aus dem Unternehmen erfahren, dass derzeit keine konkreten Übernahmepläne bei Microsoft verfolgt werden. Analysten erwarten, dass der Weltmarktführer die Mittel für Aktienrückkäufe zur Kurspflege einsetzen will. Das Wertpapier des Unternehmens ist im letzten Jahr um über 30 Prozent gefallen.

Wie viele andere Technologieunternehmen hat Microsoft bisher eine eher konservative Finanzpolitik betrieben. Der Konzern sammelte hohe Bargeldreserven an und vermied größere Verschuldungen. Durch hohe Cashvorräte können IT-Firmen schnell in neue Wachstumsmärkte investieren und sind in der Lage, flexibel zu reagieren, wenn sich durch technologischen Wandel eine Schwäche im Kerngeschäft entwickelt.

Vor sechs Jahren begann Microsoft erstmals Dividenden auszuschütten. Ein Jahr später wurde eine Sonderdividende von 32 Milliarden US-Dollar gezahlt. So konnte Apple 2008 erstmals mehr Bargeldreserven anhäufen als Microsoft. Ende März 2009 hatten beide Unternehmen Geldreserven von 25 Milliarden US-Dollar in baren und in schnell verfügbaren Anlagen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Investor 12. Mai 2009

Microsoft soll all die Scheiß-Linuxfirmen übernehmen und zerschlagen, damit die...

leber 12. Mai 2009

Wieso ist das ein Problem, wenn Bill Gates Vermögen aus Aktien besteht? Die wenigsten...

accesss 12. Mai 2009

[ ] Du hast meinen Beitrag gelesen und verstanden.

franzel1111 12. Mai 2009

Ohne reisserische Überschrift würde den Artikel sonst auch keiner lesen. Bei der...

-.-' 12. Mai 2009

Ja, sie sind definitiv dem Ende sehr nah. Dem oberen Ende der Fahnenstange der...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


    Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
    Cruijff Arena
    Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

    Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
    2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

      •  /