• IT-Karriere:
  • Services:

Thief 4 offiziell angekündigt

Eidos Montreal arbeitet an Fortsetzung der legendären Meisterdieb-Reihe

Langfinger aufgepasst: Eidos Interactive kündigt offiziell eine Fortsetzung der legendären Thief-Reihe an. Das Projekt befindet sich noch im frühen Stadium, das Entwicklerstudio in Montreal sucht noch Mitglieder.

Artikel veröffentlicht am ,

Eidos Interactive setzt die legendäre Schleich- und Actionreihe Thief fort. Das Programm entsteht bei Eidos im kanadischen Montreal. "Wir befinden uns erst in der frühen Entwicklungsstufe für Thief 4, aber für Eidos ist das ein unglaublich ambitioniertes, tolles Projekt", kommentierte Stéphane D'Astous, Chef von Eidos-Montréal. Weitergehende Informationen über Inhalt, Plattformen oder Termine hat das Studio noch keine, Screenshots oder gar Videos ebenfalls nicht. Auf der offiziellen Webseite gibt es lediglich Links zu den Twitter- und Facebook-Accounts der Entwickler.

Das erste Thief erschien mit dem Untertitel "Dark Project" 1998, anschließend kamen zwei Nachfolger. Spieler steuern den Meisterdieb Garrett durch eine düstere Fantasywelt, angereichert um Steampunkelemente, also altertümlich wirkende (Dampf-)Maschinen. Die ersten beiden Thief-Spiele entstanden bei Looking Glass Studios, Teil 3 bei Ion Storm. Beteiligt waren einige junge Designer, die inzwischen zu den bekannteren Namen in der Branche zählen, darunter Ken Levine, der jetzt bei 2K Boston arbeitet und für Bioshock verantwortlich zeichnete.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer C101i Mini Beamer für 145,25€ statt 169,06€ im Vergleich und Roccat-Produkte...
  2. 121,58€ inkl. Direktabzug und weitere 10€ Rabatt bei Newsletter-Anmeldung (Vergleichspreis 164...
  3. 79,54€ (Preis wird an der Kasse angezeigt. Vergleichspreis 93,37€)
  4. (u. a. Forza Horizon 4 - Ultimate Edition für 49,99€, ARK: Survival Evolved für 10,99€, Human...

dunasenbär 12. Mai 2009

Bestell dir schonmal gothic 4 und far cry 3

Lino 12. Mai 2009

Nein es ist nicht einer der alten Crew dabei (nicht mal einer der Thief 3 Leute). Bisher...

IhrName9999 12. Mai 2009

Wer eine fremdartige Kultur als "pervers" bezeichnet muss ersthaft einen an der Klatsche...

Etwas 12. Mai 2009

Die Golem-Redaktion hat sich geirrt, eigentlich handelt es sich um Teil 14, wenn man den...

Friedhelm 11. Mai 2009

Die Brainstudios haben nach der erfolgreichen Spieleserie "Unlock - Your Brain" jetzt die...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer)

Das Makerphone ist ein Handy zum Zusammenbauen. Kinder wie auch Erwachsene können so die Funktionsweise eines Mobiltelefons nachvollziehen.

Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer) Video aufrufen
UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

    •  /