Abo
  • Services:

Toshibas Unterhaltungselektronik-Zentrale nun in Deutschland

Alle Unternehmensbereiche nun in der Europa-Zentrale in Neuss vertreten

Toshiba hat die europäische Leitung seiner Unterhaltungselektronik-Sparte nach Deutschland verlegt. In Neuss sind bereits Toshibas Europaniederlassungen der Geschäftsbereiche Projektoren, Speicher und Computersysteme vertreten.

Artikel veröffentlicht am ,

Toshibas Unterhaltungselektronik-Zentrale ist vom polnischen Wroclaw an den deutschen Stammsitz nach Neuss verlegt worden und ist dort seit 1. Mai 2009 neben den anderen Geschäftsbereichen des japanischen Unternehmens vertreten. Kommunikations- und Entscheidungswege sollen durch die Zusammenlegung aller Europazentralen an einem Standort verkürzt werden.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical Deutschland AG, Höxter
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn, Berlin

Laut Toshiba unterstreicht die Verlegung der Zentrale an den deutschen Standort "die Wichtigkeit des hiesigen Marktes, in dem Toshiba bei LCD-TVs den höchsten Marktanteil in Europa hat, und soll gleichzeitig die Marktposition in Deutschland weiter verbessern." Der deutsche Markt sei für Toshiba in Europa von zentraler Bedeutung.

Gleichzeitig ist es für Toshiba wichtig, Kosten einzusparen, denn der Hersteller hat im zum März beendeten Geschäftsjahr 2008/2009 einen Verlust von 280 Milliarden Yen (2,17 Milliarden Euro) gemeldet. Durch Arbeitsplatzabbau und Investitionssenkungen sollen im laufenden Geschäftsjahr 300 Milliarden Yen (umgerechnet 2,33 Milliarden Euro) gespart werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 24,99€
  3. (-37%) 37,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

lunatic 12. Mai 2009

Menschen wie Dich sollte man auch ersetzen, durch Luft, die brauchen wir zum Atmen, Dich...

SPD Wähler 11. Mai 2009

weshalb Hartz IV genau der richtige Weg für Deutschland war. Selbst Polen kann da mit den...

Darioo 11. Mai 2009

Wie man hört, kommt Nokia in Rumänien nicht wirklich zurecht. Angeblich ist die...


Folgen Sie uns
       


Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on

HMD Global hat die Nachfolger des Nokia 3 und Nokia 5 vorgestellt. Beide Smartphones haben ein Display im 2:1-Format und laufen mit Android One. Das Nokia 3.1 soll Ende Juni 2018 erscheinen, das Nokia 5.1 soll im Juli 2018 folgen.

Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

      •  /