Abo
  • IT-Karriere:

Citrix aktualisiert XenServer

Verwaltungssoftware Citrix Essentials ebenfalls in neuer Version

Citrix hat sein kostenloses Virtualisierungsprodukt XenServer in der Version 5.5 als Beta veröffentlicht. Die neue Version lässt sich an Microsofts Active-Directory-Dienst anbinden. Auch die passende Managementsoftware Citrix Essentials liegt in der Version 5.5 als Beta vor.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue Version 5.5 des XenServers lässt sich an ein Active Directory anbinden, um Hosts zu verwalten und die Nutzeraktivität zu überwachen. Die mitgelieferten Konverter wurden aktualisiert und sollen es nun einfacher machen, virtuelle Maschinen im VMDK-Format (VMware) in das VHD-Format umzuwandeln, das der XenServer verwendet. Auch zwischen den Formaten OVF, OVA und XVA kann die Software konvertieren.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  2. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen bei Düsseldorf

Administratoren können nun eine erweiterte Suchfunktion nutzen, um ihre XenServer-Umgebungen beispielsweise sortiert nach dem verwendeten Ressource-Pool anzuzeigen. Zudem unterstützt Citrix Suse Linux Enterprise Server 11, Debian 5.0 sowie Red Hat/CentOS/Oracle 5.3 als Gastsysteme. Über eine Schnittstelle können Backupanbieter ihre Software jetzt direkt mit dem XenServer arbeiten lassen, um verschiedene Sicherungstechniken zu implementieren.

Der XenServer 5.5 ist als Beta ab sofort verfügbar. Die fertige Version wird ab dem 19. Juni 2009 kostenlos erhältlich sein.

Mit der kostenlosen Freigabe des XenServers lagerte Citrix einige Funktionen in das neue Managementprodukt Citrix Essentials aus. Auch die Essentials sind jetzt in der Version 5.5 als Beta verfügbar und sollen ebenfalls am 19. Juni 2009 in der finalen Version vorliegen.

Mit den Citrix Essentials lässt sich sowohl der XenServer verwalten als auch Microsofts Hypervisor Hyper-V. Die neue Version soll beispielsweise eine vorhandene Storage-Infrastruktur besser integrieren können und so Klonfunktionen und Ähnliches bieten. Verschiedene Hersteller zertifizieren ihre Storage-Produkte für XenServer und Hyper-V. Zusätzlich lassen sich Workloads nun dynamisch auf andere Server migrieren, um Leistungsengpässe zu vermeiden. Die Citrix Essentials 5.5 sollen ab 2.500 Euro pro Server erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 27,99€
  2. 4,99€
  3. (-65%) 3,50€
  4. (-10%) 35,99€

Einar v. Beiden 15. Mai 2009

Shell-Script und ein bißchen Hirnschmalz?


Folgen Sie uns
       


iPad Mini (2019) - Fazit

Nach vier Jahren hat Apple ein neues iPad Mini vorgestellt. Das neue Modell hat wieder einen 7,9 Zoll großen Bildschirm und unterstützt dieses Mal auch den Apple Pencil.

iPad Mini (2019) - Fazit Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    •  /