Abo
  • Services:

Mozilla Prism 1.0 Beta - Websites zu Desktopapplikationen

Neue Version erlaubt engere Einbindung in den Desktop

Mozilla Prism macht aus Websites Desktopapplikationen und bietet in der neuen Version 1.0 Beta erweiterte Möglichkeiten. Websites erhalten weitergehenden Zugriff zur Integration in den Desktop und können sich automatisch aktualisieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Einige Monate war es eher still um Prism, nun veröffentlichten die Mozilla Labs eine erste Beta der Version 1.0. Prism ist eine Art Minimalbrowser, der selbst auf ein Interface verzichtet und den gesamten Raum im Fenster einer Webapplikation einräumt. So lassen sich aus Websites Applikationen erstellen, die sich wie herkömmliche Desktopapplikationen verhalten - Mozillas Antwort auf Adobe Air und Microsoft Silverlight.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die neue Betaversion wartet mit einem erweiterten API auf, das eine engere Integration in den Desktop ermöglicht. Zudem können die Webapplikationen Schriften, Proxykonfiguration und andere applikationsspezifische Einstellungen festlegen, auf Wunsch private Daten löschen und beim Erscheinen neue Prism-Versionen automatisch aktualisieren. Darüber hinaus werden Tray-Icons sowie Submenüs für Tray und Dock unterstützt und es gibt volle Unterstützung für MacOS X 10.4 sowie weitere MacOS-spezifische Erweiterungen. Auch SSL-Ausnahmen werden nun zugelassen.

Anbieter von Webapplikationen können Prism im Paket mit ihrer Applikation zum Download anbieten, wie es beispielsweise Yahoo mit seiner E-Mail-Applikation Zimbra macht. Zudem gibt es mit Prism for Firefox eine Browsererweiterung, mit der Nutzer Webseiten zu Applikationen machen können.

Details zu Mozilla Prism finden sich unter prism.mozilla.com.



Anzeige
Top-Angebote

duncan 11. Mai 2009

Welchen GUI-Editor kann man denn zur Erstellung von GWT-GUIs verwenden?

Siga 11. Mai 2009

Das man archiviert, sucht, im hintergrund lädt (und ggf nicht anzeigt), rewrited dmit es...

AB 11. Mai 2009

Weiß jmd ob es möglich ist Prism in Verbindung mit Firebug zu verwenden? So muss ich beim...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /