Abo
  • Services:
Anzeige

Beschwerde gegen Windows-Beschaffungsprojekt eingereicht

Schweizer Open-Source-Dienstleister kritisieren Vergabepraxis

Die Schweizer Bundesverwaltung hat nach Medienberichten einen Dreijahresvertrag mit Microsoft geschlossen, der einen Wert von über 42 Millionen Franken (27,86 Millionen Euro) hat. Eine öffentliche Ausschreibung soll es nicht gegeben haben. Das gefällt den eidgenössischen Open-Source-Dienstleistern nicht.

Mehrere Dienstleister aus dem Open-Source-Umfeld haben sich daher zusammengeschlossen und wollen gegen die im Schweizerischen Handelsamtsblatt publizierte Beschaffung Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht einreichen. Künftig soll die künftige Beschaffung der öffentlichen Hand auch alternative Systeme umfassen und nicht nur die Produkte des marktbeherrschenden Unternehmens.

Anzeige

Bei der kritisierten Beschaffung geht es um Software für Arbeitsplätze und Server des Bundes. Eine Ausschreibung fand nicht statt. Die stattdessen durchgeführte "freihändige Vergabe" hätte nach Auffassung der Swiss Open Systems User Group /Ch/Open nicht stattfinden dürfen. Nach Ansicht von /CH/Open gibt es Alternativen, die berücksichtigt werden müssen.

Die Gruppe nannte als Beispiele aus dem eigenen Land den Einsatz von Open-Source-Lösungen in den Kantonen Solothurn, Waadt und dem Schweizerischen Bundesgericht.

Erst Anfang Mai 2009 hatte sich eine Reihe Schweizer Nationalräte zur 'Parlamentarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit' zusammengeschlossen. Sie wollen den Einsatz von Open Source fördern und sich auch Themen wie Open Content und Open Access widmen. Noch immer setze die Schweizer Bundesverwaltung auf proprietäre Software, heißt es in einer Mitteilung der Gruppe. Zwar gebe es bereits eine "Open Source Strategie Bund" und auch eine entsprechende "E-Government-Strategie", die ebenfalls den Einsatz von Open Source vorgebe. Die Realität aber sehe anders aus.


eye home zur Startseite
idli 12. Mai 2009

Bundesgesetz über das öffentliche Beschaffungswesen vom 16. Dezember 1994 (Stand am 1...

MS_Office... 12. Mai 2009

Alle MS-Office-Produkte(Expertise) erhalten von den Unis der Ivy League seit Jahren...

SBB & MS 12. Mai 2009

Die Bahn der Schweizer hat mit Microsoft ebenfalls ohne Ausschreibung schwerkriminelle...

adresse... 12. Mai 2009

Gangster Bill Gates besuchte Gustave E. Marchand, welcher lange Zeit am Holzikofenweg...

herRrscher 11. Mai 2009

Werbung? Ich hab Opera, ich kenn sowas net. //Auch wenn ich bfilter nice finde :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Trebing & Himstedt Prozeßautomation GmbH & Co. KG, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Asus B9440 im Test Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business

  1. Re: Als Trekkie rollen sich mir da...

    ArcherV | 19:00

  2. Re: Überhaupt nicht erstrebenswert

    picaschaf | 19:00

  3. Re: Warp-Korridor

    ArcherV | 18:58

  4. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    bombinho | 18:57

  5. Re: Grauenvoller Test

    NaruHina | 18:57


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel