Abo
  • Services:
Anzeige

Bioshock 2: Mehrspielermodus an Digital Extremes ausgelagert

Unreal-Tournament-Macher produzieren die Multiplayergefechte für 2K Games

Um die Multiplayergefechte von Bioshock 2 kümmern sich ausgewiesene Mehrspielerexperten: 2K Games hat diesen Teil des Spiels an Digital Extremes ausgelagert, die unter anderem für einen Großteil der Unreal-Tournament-Reihe zuständig waren.

Der Einzelspielermodus des Actionrollenspiels Bioshock 2 entsteht beim Entwicklerstudio 2K Marin. Für den Mehrspielerteil ist Digital Extremes zuständig, wie 2K Games nun bekanntgegeben hat. Digital Extremes stammt aus Kanada und hat den ersten Teil von Bioshock für die Playstation 3 umgesetzt. Eigentlich gilt das Team aber als Spezialist für Multiplayer-Shooter. So hat es in Zusammenarbeit mit Epic Games unter anderem mehrere Ausgaben von Unreal Tournament programmiert.

Anzeige

Während die Handlung von Bioshock 2 nach dem ersten Teil spielt, wird der Mehrspielermodus früher angesiedelt, nämlich während des Niedergangs von Rapture. Spieler übernehmen laut 2K Games die Rolle von Versuchspersonen, an denen der Plasmid- und Tonic-Hersteller Sinclair Solutions seine Produkte getestet hat. Um an bessere Waffen, Plasmide und Tonics zu kommen, müssen diese Versuchspersonen erst Erfahrungspunkte sammeln und können ihren Charakter dann individuell ausbauen.

 

Spieler sollen auch in die Rolle von Einwohnern von Rapture schlüpfen und so mehr über den Niedergang der Stadt erfahren können. Einige der Kampfumgebungen finden an Plätzen wie dem Kashmir Restaurant oder den Mercury Suites statt - diese Orte will Digital Extrems so überarbeiten, dass dort rasante Mehrspielergefechte möglich sind.

Bioshock 2 entsteht derzeit für Windows-PC, Playstation 3 und Xbox 360. Nach aktuellem Stand erscheint das Programm noch vor Jahresende 2009.


eye home zur Startseite
spanther 11. Mai 2009

Äh ja schon klar :P "Drogen" kann man Plasmide auch nennen rofl xD

spanther 11. Mai 2009

Wahre Worte *gg*

Super... 11. Mai 2009

Kennste nicht Super Acrobatic Rocket-Powered Battle Cars das nutzt auch die Unreak Engine :P

Profi-Gamer 10. Mai 2009

Ich dachte das wäre DRM-frei. Kenne das von der Software-Pyramide eigentlich nur so, dass...

roflomania 10. Mai 2009

... das ist ne ganz schön gefährliche Göre. xD Gehört die zu den guten, oder zu den...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. CG Gruppe Aktiengesellschaft, Berlin
  2. HUGO BRENNENSTUHL GMBH & CO KOMMANDITGESELLSCHAFT, Tübingen-Pfrondorf
  3. WBS Training AG, deutschlandweit (Home-Office)
  4. ANSYS Germany GmbH, Otterfing (bei München)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Endlich fällt es auch mal jemandem auf!

    dxp | 00:30

  2. Re: Was, wie bitte?

    cpeter | 00:26

  3. Re: Leider verpennt

    plutoniumsulfat | 00:24

  4. Re: Wir haben hier so ein Ding in der Firma stehen...

    plutoniumsulfat | 00:21

  5. Re: Zwei oder drei Sekunden = niedrige Latenz?

    tg-- | 00:21


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel