• IT-Karriere:
  • Services:

Bioshock 2: Mehrspielermodus an Digital Extremes ausgelagert

Unreal-Tournament-Macher produzieren die Multiplayergefechte für 2K Games

Um die Multiplayergefechte von Bioshock 2 kümmern sich ausgewiesene Mehrspielerexperten: 2K Games hat diesen Teil des Spiels an Digital Extremes ausgelagert, die unter anderem für einen Großteil der Unreal-Tournament-Reihe zuständig waren.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Einzelspielermodus des Actionrollenspiels Bioshock 2 entsteht beim Entwicklerstudio 2K Marin. Für den Mehrspielerteil ist Digital Extremes zuständig, wie 2K Games nun bekanntgegeben hat. Digital Extremes stammt aus Kanada und hat den ersten Teil von Bioshock für die Playstation 3 umgesetzt. Eigentlich gilt das Team aber als Spezialist für Multiplayer-Shooter. So hat es in Zusammenarbeit mit Epic Games unter anderem mehrere Ausgaben von Unreal Tournament programmiert.

Stellenmarkt
  1. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim

Während die Handlung von Bioshock 2 nach dem ersten Teil spielt, wird der Mehrspielermodus früher angesiedelt, nämlich während des Niedergangs von Rapture. Spieler übernehmen laut 2K Games die Rolle von Versuchspersonen, an denen der Plasmid- und Tonic-Hersteller Sinclair Solutions seine Produkte getestet hat. Um an bessere Waffen, Plasmide und Tonics zu kommen, müssen diese Versuchspersonen erst Erfahrungspunkte sammeln und können ihren Charakter dann individuell ausbauen.

 

Spieler sollen auch in die Rolle von Einwohnern von Rapture schlüpfen und so mehr über den Niedergang der Stadt erfahren können. Einige der Kampfumgebungen finden an Plätzen wie dem Kashmir Restaurant oder den Mercury Suites statt - diese Orte will Digital Extrems so überarbeiten, dass dort rasante Mehrspielergefechte möglich sind.

Bioshock 2 entsteht derzeit für Windows-PC, Playstation 3 und Xbox 360. Nach aktuellem Stand erscheint das Programm noch vor Jahresende 2009.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 499€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Stellaris - Galaxy Edition für 4,19€, Stellaris - Distant Stars Story Pack (DLC) für 2...
  3. 3.999€ statt 4.699€
  4. (u. a. Alita - Battle Angel + 3D für 21,99€, Le Mans 66: Gegen jede Chance für 19,99€, Der...

spanther 11. Mai 2009

Äh ja schon klar :P "Drogen" kann man Plasmide auch nennen rofl xD

spanther 11. Mai 2009

Wahre Worte *gg*

Super... 11. Mai 2009

Kennste nicht Super Acrobatic Rocket-Powered Battle Cars das nutzt auch die Unreak Engine :P

Profi-Gamer 10. Mai 2009

Ich dachte das wäre DRM-frei. Kenne das von der Software-Pyramide eigentlich nur so, dass...

roflomania 10. Mai 2009

... das ist ne ganz schön gefährliche Göre. xD Gehört die zu den guten, oder zu den...


Folgen Sie uns
       


Polestar 2 Probe gefahren

Wir sind mit dem Polestar 2 eine längere Strecke gefahren und waren von dem Elektroauto von Volvo angetan.

Polestar 2 Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /