Abo
  • Services:

Telekom: Anti-Spionage-Team muss zu Hause bleiben

Group Business Security übernimmt keine externen Aufträge mehr

Die Deutsche Telekom wird ihre hochangesehene Group Business Security, die illegale Abhörinstallationen aufspürt, nicht mehr extern einsetzen. Spitzelaffäre und Datenschutzpannen im eigenen Haus machten auswärtige Einsätze des Abhörschutzes mit seinen rund 360 Mitarbeitern zu riskant.

Artikel veröffentlicht am ,

Große Unternehmen in Deutschland können bei der Spionageabwehr nicht mehr auf die Hilfe einer Spezialabteilung der Telekom mit Sitz in Darmstadt rechnen. Die 360 Experten der Group Business Security, die mit Spürgeräten illegale Abhöreinrichtungen in Gebäuden und Kommunikationsnetze aufspürt, wird künftig nur noch intern eingesetzt. Das berichtet die Wirtschaftswoche.

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München

Das Team hat in der Spionageabwehr und beim Abhörschutz hohes Ansehen, weil die Experten die Tricks ausländischer Geheimdienste kennen und offenbar gute Verbindungen zu den Geheimdiensten Verfassungsschutz (Inland) und Bundesnachrichtendienst (Ausland) haben. Alle BGS-Mitarbeiter müssen staatliche Sicherheitsüberprüfungen bestehen. Die Abteilung TES (Technical Security Services) der Group Business Security erledigt Aufträge in den Themenfeldern Penetrationstests von Systemen und Anwendungen, Netzwerkkonfigurationstests und Lauschabwehr.

Nachdem bekannt wurde, dass der Bonner Konzern seine eigenen Mitarbeiter illegal bespitzelt hat, wies Vorstandschef René Obermann die Group Business Security an, keine externen Aufträge mehr anzunehmen. Nun arbeitet das Team nur noch konzernintern im Inland und dehnt die konzerneigenen Sicherheitslevel auf alle ausländischen Telekom-Töchter aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 59,79€ inkl. Rabatt
  3. 119,90€
  4. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)

Youssarian 11. Mai 2009

Dass die GBS ein "Verein" ist, der illegale Abhör- maßnahmen aufspürt und beendet, hast...

Youssarian 11. Mai 2009

Oder. Es gibt keine verbotenen Tools.

StaatimStaat 10. Mai 2009

Ich glaube damit sind nur Firmen gemeint. Ich glaube das staatliche Einrichtungen und...

linveggie 10. Mai 2009

Dadurch haben die Miarbeiter nicht genug zu tun. Entweder werden Mitarbeiter entlassen...

Siga 09. Mai 2009

Im Prinzip verwalten die ja Daten und leiten z.B. Zahlungsdaten weiter oder sowas. So...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /