Abo
  • Services:

Trent Reznor: Apple hat NIN-iPhone-App abgesegnet

Neue Version von NIN: Access soll bald freigegeben werden

Die überarbeitete iPhone-Anwendung der Band Nine Inch Nails (NIN) darf nun doch in den App Store. Apple hat sie laut Bandleader Trent Reznor freigegeben, ohne dass Änderungen daran vorgenommen werden mussten.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple hatte die neue Version der NIN-iPhone-Anwendung "NIN: Access" nicht freigegeben, weil ein anstößiges Lied darin enthalten sei - kurioserweise eines, das Apple selbst seit längerem im eigenen Onlinemusikshop iTunes verkauft. Bandleader Trent Reznor war entsprechend erbost, zumal das Lied, anders als von Apple behauptet, nicht in der Anwendung enthalten sei und höchstens der Titelsong, dessen Text das "F"-Wort enthält, in einem Podcast vorkomme.

 

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund
  2. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover

Mittlerweile hat Apple seine Entscheidung revidiert: Wie im offiziellen Twitter-Feed von Trent Reznor zu lesen ist, wurde das Update von "Nine Inch Nails: Access" nun doch abgesegnet, ohne dass irgendetwas an der Software oder deren Inhalt verändert werden musste... die 'Probleme' scheinen beseitigt zu sein", twitterte Reznor am 7. Mai 2009. Auf den ersten Blick scheint die neue Version aber noch nicht zum Download zur Verfügung zu stehen.

Reznor hat Apple wegen des Vorfalls bereits aufgefordert, die App-Store-Regeln zu überdenken. Die Freigabepolitik für App-Store-Anwendungen hat schon mehrfach für Aufregung und Kritik gesorgt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

tyler james smith 11. Mai 2009

diese ganze streiterei ob man nun mac oder win nutzt ist völlig daneben. jeder benutzt...

Rodriguez 11. Mai 2009

Gibts kostenlos im App Store: http://www.pandora.com/on-the-iphone

schlumpi 11. Mai 2009

eben. und year zero war auch sehr erfrischend

GourmetZocker 10. Mai 2009

Mach dir nicht die Mühe auf Dresthers Trollposts zu antworten, er verdreht absichtlich...

Trezn Rentor 09. Mai 2009

Die brennendste aller Fragen ist doch, wann kommt die App mit dem kleinen Trent Reznor...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /