Abo
  • Services:
Anzeige

Das Twitter-Barometer

Die Aussagekraft des Stimmungsbildes ist fraglich. Repräsentativen Charakter hat das Ganze jedenfalls (noch) nicht. Bisher gebe es erst "mehrere hundert Leute, die mitmachen", sagt Lobo, hofft aber auf mehr. Die Seite sei immerhin erst wenige Tage aktiv, müsse sich erstmal "rumsprechen".

Problematisch bei Wahlgetwitter ist auch die Möglichkeit zur unbegrenzten Teilnahme: Jeder Twitter-Nutzer kann so oft stimmen, wie er mag. Das hat etwa der Partei Die Linke am Donnerstag den Spitzenplatz im Plusbereich beschert. "Wir haben ein kleines Problem mit einem Spammer, der alle paar Minuten für die Linke stimmt", räumt Lobo ein, versichert aber, es werde in den kommenden Tagen nachgebessert.

Anzeige

Vom Nutzwert seiner Seite ist er überzeugt: "In diesem Jahr wird die Stimmung im Netz als wichtig wahrgenommen." Spätestens seit der erfolgreichen Onlinekampagne von US-Präsident Barack Obama wissen auch deutsche Politiker: Mit Blogs, sozialen Netzwerken, Youtube und Twitter können Wähler erreicht werden, die auf die konventionelle Parteiwerbung nicht reagieren.

"Auf Twitter sind diejenigen unterwegs, die viel im Netz kommunizieren", sagt Lobo. Diese Multiplikatoren hätten einen entscheidenden Einfluss auf die politische Meinung von anderen Nutzern. Auch auf die von Politikern, hofft Lobo, der die SPD in Internetfragen berät. "Viele aus den Parteien gucken da schon drauf und machen sich Gedanken darüber, warum sie gut oder schlecht ankommen."

Grund dazu hatte am Montagnachmittag die CDU. Nach den Twitter-Aufrufen für die Onlinepetition gegen von der Leyens Internetsperren erhielt die Partei in wenigen Stunden fast 2.000 "Minus"-Stimmen. [von Silke Katenkamp, Zeit Online]

 Das Twitter-Barometer

eye home zur Startseite
zwitscherer 10. Mai 2009

Sorry, du bist einfach ein Vollpfosten: ich kenne Sascha Lobo und seine Ansichten sehr...

Und Apple 10. Mai 2009

kwt

Ext 10. Mai 2009

Wenn du nach http sucht kein Wunder, jeder Spambot bringt tausende von URLs in der Minute...

Konsument3000 09. Mai 2009

Statistiken ohne Rechts sind wertlos. Dieses krampfhafte Ausgeklammer der Rechten in...

Siga 08. Mai 2009

Wieso kann man mehr als eine Stimme abgeben ? Ich dachte bei Twitter muss man sich...


IT-weblog / 10. Mai 2009

Mit Twitter zum Wahlsieg

psychomantis.de / 10. Mai 2009

Der negativste Fall

. shakwave .: allerlei-blog :. / 09. Mai 2009

twitter nervt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  4. Mainzer Stadtwerke AG, Mainz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€
  2. (-46%) 26,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  2. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  3. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  4. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  5. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  6. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  7. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  8. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  9. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  10. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Akkubrand? Ich glaube nicht..

    KaJu74 | 09:03

  2. Re: Wie viele Akkus sitzen im Vorderwagen?

    KaJu74 | 09:00

  3. Re: Smartphone Kamera ...

    flauschi123 | 08:45

  4. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Dietbert | 08:33

  5. Re: Ist bestimmt voller Creeper

    unbuntu | 08:18


  1. 09:03

  2. 22:38

  3. 18:00

  4. 17:47

  5. 16:54

  6. 16:10

  7. 15:50

  8. 15:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel