Abo
  • Services:
Anzeige

Apple: Applikationen müssen kompatibel zu iPhone OS 3.0 sein

Apple schmeißt inkompatible iPhone-Anwendungen aus dem App Store

Apple überprüft neue iPhone-Applikationen auf Kompatibilität zu iPhone OS 3.0. Wenn die Software nicht kompatibel ist, erhält sie keine Freigabe. Bereits geprüften iPhone-Applikationen droht das Aus, wenn sie inkompatibel zu iPhone OS 3.0 sind.

In einer Nachricht an Entwickler hat Apple mitgeteilt, dass ab sofort alle neuen iPhone-Applikationen auf Kompatibilität mit der aktuellen Betaversion von iPhone OS 3.0 überprüft werden. Wenn sich die entsprechende Software nicht mit der kommenden iPhone-Firmware verträgt, erteilt Apple künftig keine Freigabe mehr.

Anzeige

Sobald das neue iPhone OS freigegeben ist, will Apple auch bereits im App Store gelistete Applikationen auf Kompatibilität hin prüfen. Nach Aussagen von Apple sollten die meisten Programme auch mit der neuen Firmware arbeiten. Dennoch rät Apple allen Softwareentwicklern, ihre Produkte auf Kompatibilität zu prüfen. Wenn eine bereits freigegebene Applikation inkompatibel zu iPhone OS 3.0 ist, dann könnte sie von Apple aus dem App Store entfernt werden.


eye home zur Startseite
Rodriguez 12. Mai 2009

Ergänzung: es wird _für viele_ unnötig, natürlich nicht für alle.

FranzGans 12. Mai 2009

(logischerweiße, wüsste auch nichts was ... ja genau - was denn überhaupt?? Die ganze...

AppleHaterSindN... 10. Mai 2009

Schön, wie hier mal wieder die Hater aus ihren Löchern kommen und versuchen auf Gedeih...

Rodriguez 08. Mai 2009

Ja sie steht dir unter iTunes zur Verfügung. Es sei denn du löschst sie auch dort...

Himmerlarschund... 08. Mai 2009

Nein.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STRABAG Property and Facility Services GmbH, Münster
  2. Continental AG, Frankfurt am Main
  3. BWI GmbH, Rheinbach
  4. über Duerenhoff GmbH, Augsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-5%) 47,49€
  2. (-60%) 5,99€
  3. (-50%) 7,50€

Folgen Sie uns
       


  1. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  2. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  3. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  4. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  5. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  6. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter

  7. Luftfahrt

    Boeing entwickelt Hyperschall-Spionageflugzeug

  8. Alexa-Gerät

    Echo Spot mit Display kommt für 130 Euro

  9. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor

  10. Fortnite

    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Whistleblowerin Chelsea Manning will in den US-Senat
  2. Geldautomaten Mehr Datenklau und trotzdem weniger Schaden durch Skimming
  3. Die Woche im Video Peng, peng, kawumm!

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

  1. Re: Nope.

    Köln | 15:53

  2. Re: Gute Shell

    TheUnichi | 15:52

  3. Re: Wie wird denn der LOC ermittelt? Vgl. Space...

    schap23 | 15:50

  4. Re: Schritte im Weg

    imo (Golem.de) | 15:48

  5. Re: Schüsse zählen? Bald Munition kaufen? ;)

    multimill | 15:48


  1. 15:34

  2. 15:05

  3. 14:03

  4. 12:45

  5. 12:30

  6. 12:02

  7. 11:16

  8. 10:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel