Abo
  • Services:

Patchday: Microsoft schließt Sicherheitsloch in Powerpoint

Nur ein Patch für den 12. Mai 2009 geplant

Einen einzigen Sicherheitspatch bringt Microsoft am Mai-Patchday heraus. Der Softwarehersteller will diesen Monat offenbar das seit Anfang April 2009 bekannte Sicherheitsloch in Powerpoint beseitigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Anfang April 2009 hatte Microsoft über das Sicherheitsleck in der Office-Software Powerpoint berichtet, den Fehler aber am April-Patchday nicht beseitigt. Das seit über einem Monat bekannte Sicherheitsloch wird bereits aktiv ausgenutzt und kann von Angreifern zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden. Da in diesem Monat ein Patch für Powerpoint geplant ist, ist davon auszugehen, dass dieses offene Sicherheitsloch in Kürze geschlossen wird. Weitere Patches sind für diesen Monat nicht geplant.

Microsoft hält am Vorab-Patchday geheim, wie viele Sicherheitslecks ein einzelnes Security Bulletin beseitigt. Immer wieder kommt es vor, dass ein Patch gleich mehrere Sicherheitslücken mit einem Mal schließt. Daher ist noch nicht bekannt, wie viele Fehler insgesamt am 12. Mai 2009 korrigiert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

inflationLinux 10. Mai 2009

Unix Linux reicht für Schreibprogramme(Staatssekretariat auf- und abwärts). Nach der...

OpenSource 08. Mai 2009

OpenOffice und gut

MacKennerProfi 08. Mai 2009

Schaut euch an wie schnell und zuverlässig M$ Sicherheitslücken stopft. Gerade in...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad Pro 2018 - Fazit

Mit dem neuen iPad Pro 12.9 hat Apple wieder ein großes Tablet vorgestellt, das sehr leistungsfähig ist und sich deshalb für eine große Bandbreite an Aufgaben einsetzen lässt. Im Test stellen wir aber wie bei den Vorgängern fest: Ein echtes Notebook ist das Gerät immer noch nicht.

Apple iPad Pro 2018 - Fazit Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /