Abo
  • Services:

Präsentationsprojektoren mit 3.000 ANSI Lumen in A4-Größe

Sony-Projektoren für mobile Anwender

Sony hat drei Projektoren für Präsentationszwecke vorgestellt, die mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln arbeiten. Die LCD-Projektoren erreichen Helligkeiten von 2.000 und 3.000 ANSI-Lumen und wiegen gut zwei Kilogramm.

Artikel veröffentlicht am ,

Die D-Serie von Sony besteht aus den Projektoren VPL-DX10, VPL-DX11 und VPL-DX15. Alle arbeiten mit LCD-Technik und benötigen eine Standfläche, die ein A4-Blatt bedeckt. Die Helligkeit und Farblichtleistung liegt bei 2.500 ANSI-Lumen beim Einsteigermodell VPL-DX10 und 3.000 ANSI-Lumen bei den anderen Geräten. Das Kontrastverhältnis beziffert Sony mit 700:1. Neben einem VGA-Anschluss wurde je ein S-Video- und ein Composite-Eingang eingebaut.

Stellenmarkt
  1. VMT GmbH, Bruchsal
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Das Modell VPL-DX15 ist zusätzlich mit einem WLAN-Modul sowie einer USB-Schnittstelle ausgerüstet. Damit können Microsoft-Office-Dateien und PDFs ohne zusätzlichen Rechner am Projektor abgespielt werden. Über den eingebauten Windows Media Player können auch Audio- und Videodaten wiedergegeben werden. Ein 1-Watt-Lautsprecher sitzt im Gehäuse.

Die Sony-Projektoren wiegen 2,1 kg, das WLAN-Modell VPL-DX15 ist mit 2,2 kg etwas schwerer. Alle Geräte messen 295 x 74 x 204 mm. Das Lüftergeräusch von 37dB im Standardmodus könnte sich in kleinen Räume etwas störend bemerkbar machen.

Das Einsteigermodell VPL-DX10 soll 1.310 Euro kosten. Der hellere VPL-DX11 kostet 1.460 Euro und das Modell VPL-DX15 mit WLAN und USB-Anschluss ist für 1.650 Euro erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,44€
  2. 16,99€
  3. 1,29€
  4. 16,99€

oni 08. Mai 2009

Ich weiß auch nicht, warum so viele an XGA festhalten. Klar, als Präsentationsbeamer ist...

öklh 08. Mai 2009

das bezweifle ich. aber stimmt schon, teuer ist das teil wirklich.


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /