• IT-Karriere:
  • Services:

BSDanywhere 4.5: OpenBSD zum Ausprobieren

Live-CD basiert auf OpenBSD 4.5

Die Live-CD BSDanywhere ist in der Version 4.5 erschienen. Sie basiert auf der neuen OpenBSD-Version 4.5 und ermöglicht es, das Unix-System ohne Installation auszuprobieren.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Basis für BSDanywhere bildet das freie Unix-Derivat OpenBSD 4.5. In der erst vor wenigen Tagen erschienenen OpenBSD-Version haben die Entwickler vor allem eine Reihe Treiber aktualisiert, um eine bessere Hardwareunterstützung zu bieten. BSDanywhere setzt nun erstmals den unveränderten OpenBSD-Standard-Kernel ein. Früher musste dieser verändert werden, damit er von CD startet.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  2. WDS GmbH, Lippstadt

Auf der Live-CD kommt Enlightenment E17 als Desktopumgebung zum Einsatz. Außerdem sind Anwendungen wie Firefox 3.0.6 und Thunderbird 2.0.0.19 enthalten.

Die Live-CD steht in einer x86- und in einer x64-Variante zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

google... 11. Mai 2009

Oder um es mit Amazon zu formulieren: Produkte die sie auch interessieren könnten...

Tortenschlacht 11. Mai 2009

In einem BSD Slice kannst Du ganze vier Partitionen unterbringen oder umgekehrt! If you...

AtomicBitHunter 08. Mai 2009

Ich meine es ist ja gesund ab und zu das Hirn zu benutzen. STartest die Vista ob mit ode...

AtomicBitHunter 08. Mai 2009

Och, hat einer was gegen dein Förmchen gesagt. Beschmeiss ihn mit Sand.... Schon grotesk...

4r 07. Mai 2009

Die Sollten Preinstalled-SSD mit ihrem OS verschenken, so wie Ubuntu das mit den DVDs...


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /