Abo
  • Services:

Intel lässt auch Core i7 965 auslaufen

Schnellster Desktopprozessor von Intel abgekündigt

Einen Tag nach dem Hinweis an PC-Hersteller, dass der Core i7 940 zum Auslaufmodell wird, hat Intel auch den Core i7 965 gestrichen. Er wird durch das Modell 975 ersetzt und soll schneller vom Markt verschwinden als die Version 940.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie schon beim Core i7 940 hat Intel seine direkten Kunden in einer "Product Change Notification" (PDF) über den Wechsel informiert. Der Core i7 965 Extreme (3,2 GHz) kann nur noch bis zum 4. September 2009 bestellt werden, schon ab dem 10. Juli 2009 können die Order nicht mehr widerrufen werden. Ausgeliefert werden die letzten Exemplare am 7. Mai 2010.

Stellenmarkt
  1. Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. Dataport, Hamburg

Damit ist die Übergangsfrist kürzer als beim Modell 940, das bis zum 5. November 2010 geliefert wird. Offenbar ist das Volumen der langfristigen Verträge, mit denen sich PC-Hersteller ein monatliches Kontingent sichern, bei diesem Spitzenmodell für rund 1.000 US-Dollar OEM-Preis viel geringer als bei den kleineren Modellen der Serie Core i7.

Vermutlich zum Start der Computex Anfang Juni 2009 will Intel den Core i7 940 (2,93 GHz) durch den Core i7 950 (3,06 GHz) ersetzen, und das Modell 965 (3,2 GHz) durch den Core i7 975 (3,33 GHz). Von letzterer CPU gibt es auch schon erste Benchmarks. Wie bei allen Extreme-CPUs von Intel ist auch beim 975 der Multiplikator frei einstellbar, was das Übertakten erleichtert. Die beiden neuen Prozessoren sollen im Stepping D0 erscheinen, woraus sich nach den ersten Tests aber keine wesentlichen Änderungen etwa bei der Leistungsaufnahme ergeben.

In den inoffiziellen Roadmaps ist für den kleinsten Core i7, das Modell 920 mit 2,66 GHz, noch kein Nachfolger aufgetaucht. Nach bisherigem Stand soll es weiterhin im Stepping C0 gefertigt werden, wofür die Produktionsanlagen nicht umgestellt werden müssen. Aber vielleicht kündigt Intel ja einen Tag später auch das Ableben dieses Prozessors an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,00€ (Preis wird erst an der Kasse angezeigt!)
  2. beim Kauf teilnehmender Produkte
  3. 14,99€

cos3 08. Mai 2009

ich hab nen phenom II 940 + ein tolles mainboard für unter 100 €.. *duck*


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /