Intel lässt auch Core i7 965 auslaufen

Schnellster Desktopprozessor von Intel abgekündigt

Einen Tag nach dem Hinweis an PC-Hersteller, dass der Core i7 940 zum Auslaufmodell wird, hat Intel auch den Core i7 965 gestrichen. Er wird durch das Modell 975 ersetzt und soll schneller vom Markt verschwinden als die Version 940.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie schon beim Core i7 940 hat Intel seine direkten Kunden in einer "Product Change Notification" (PDF) über den Wechsel informiert. Der Core i7 965 Extreme (3,2 GHz) kann nur noch bis zum 4. September 2009 bestellt werden, schon ab dem 10. Juli 2009 können die Order nicht mehr widerrufen werden. Ausgeliefert werden die letzten Exemplare am 7. Mai 2010.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst (m/w/d)
    Allianz Lebensversicherungs-AG, Stuttgart
  2. Netzwerkarchitekt / -engineer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Bayreuth
Detailsuche

Damit ist die Übergangsfrist kürzer als beim Modell 940, das bis zum 5. November 2010 geliefert wird. Offenbar ist das Volumen der langfristigen Verträge, mit denen sich PC-Hersteller ein monatliches Kontingent sichern, bei diesem Spitzenmodell für rund 1.000 US-Dollar OEM-Preis viel geringer als bei den kleineren Modellen der Serie Core i7.

Vermutlich zum Start der Computex Anfang Juni 2009 will Intel den Core i7 940 (2,93 GHz) durch den Core i7 950 (3,06 GHz) ersetzen, und das Modell 965 (3,2 GHz) durch den Core i7 975 (3,33 GHz). Von letzterer CPU gibt es auch schon erste Benchmarks. Wie bei allen Extreme-CPUs von Intel ist auch beim 975 der Multiplikator frei einstellbar, was das Übertakten erleichtert. Die beiden neuen Prozessoren sollen im Stepping D0 erscheinen, woraus sich nach den ersten Tests aber keine wesentlichen Änderungen etwa bei der Leistungsaufnahme ergeben.

In den inoffiziellen Roadmaps ist für den kleinsten Core i7, das Modell 920 mit 2,66 GHz, noch kein Nachfolger aufgetaucht. Nach bisherigem Stand soll es weiterhin im Stepping C0 gefertigt werden, wofür die Produktionsanlagen nicht umgestellt werden müssen. Aber vielleicht kündigt Intel ja einen Tag später auch das Ableben dieses Prozessors an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /