Abo
  • Services:
Anzeige

Corel entwickelt für Touchscreens unter Windows 7

Nutzer benötigen neue Hardware

Grafik- und Videoprogramme von Corel sollen sich künftig mit einem Fingerzeig bedienen lassen. Das Unternehmen will seine Consumerprodukte für die Touchscreenfunktionen von Windows 7 optimieren und vollkommen neue Eingabeoptionen ermöglichen.

Windows 7 wird Multitouch-Eingabefunktionen bieten, um berührempfindliche Bildschirme zu unterstützen. Die Benutzer könnten dann ähnlich wie beim iPhone von Apple mit den Fingern am Bildschirm arbeiten. Neben Maus und Tastatur kommt eine dritte Eingabemöglichkeit hinzu.

Anzeige

Noch fehlen allerdings die Displays, mit denen Eingaben mit mehreren Fingern gleichzeitig vorgenommen werden können. Die kommende Softwaregeneration von Corel soll Windows 7 und die Eingabemöglichkeiten voll unterstützen. Wann die Programme erscheinen, ließ das Unternehmen offen.

"Corels Consumer-Grafik- und Medienprodukte sind bestens geeignet, die Vorteile der neuen Fingereingabe-Funktionen von Microsofts neuem Betriebssystem zu nutzen", sagte Corel-Abteilungsleiter Joe Roberts. Eine natürlichere Bedienung fördere die Interaktion zwischen dem Benutzer und Fotos, Videos oder digitalen Gemälden, glaubt Corel.


eye home zur Startseite
ABE 07. Mai 2009

Nicht alles so negativ sehen, sondern lieber anfangen einen Internetvertrieb für...

Blork 07. Mai 2009

Chinesen können mit 2 Stiften sicher auch Gsten ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  3. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    lottikarotti | 21:51

  2. Re: Die Frage wäre ja...

    ssj3rd | 21:39

  3. Das ist eh die Zukunft.

    TC | 21:25

  4. common business

    johnDOE123 | 21:25

  5. Touchtastatur schlechter nach dem Upgrade.

    TC | 21:20


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel