Abo
  • IT-Karriere:

Flashrom 0.9.0: BIOS via SSH flashen

Software soll alle ROM-Techniken unterstützen

Das Coreboot-Projekt hat sein BIOS-Flashwerkzeug Flashrom 0.9.0 veröffentlicht. Damit können Unix-Nutzer ihr BIOS ohne DOS oder Windows aktualisieren. Das soll jetzt auch über SSH-Verbindungen funktionieren.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Flashrom wird im Rahmen des Coreboot-Projektes entwickelt, das an einem freien BIOS-Ersatz arbeitet. Flashrom ist für Linux, verschiedene BSDs, Solaris, MacOS X und weitere Unix-Systeme verfügbar. So können auch Anwender, die weder DOS noch Windows auf ihrem Computer haben, ihr BIOS aktualisieren.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Köln
  2. Concardis GmbH, Eschborn

In ihrer Ankündigung schreiben die Entwickler, dass Flashrom mittlerweile alle auf x86 verfügbaren ROM-Techniken unterstützt. Außerdem kann der Flash-Vorgang auch von einem anderen Computer aus per SSH-Verbindung durchgeführt werden. Ein sofortiger Neustart nach dem Flashen ist nicht nötig. Beim nächsten Systemstart wird die neue Firmware aktiviert. Voraussetzung, um das BIOS zu flashen, sind Root-Rechte.

Auf der Projektseite gibt es neben dem Download auch konkrete Hinweise zur Kompatibilität des Programms mit verschiedenen Mainboards und Chipsätzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)

Hans Maulwurf 07. Mai 2009

Muss es auch nicht geben. Das ist die Evolution der Sprache. Es gibt keinen Oberguru, der...

blue* 06. Mai 2009

Ja, kudos an die Entwickler


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
    Minecraft Dungeons angespielt
    Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

    E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

    1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
    2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
    3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

      •  /