Ghostbusters-Spiel vorerst exklusiv auf Playstation (Update)

Atari will Version für andere Plattformen erst später anbieten

Das Spiel Ghostbusters, konzipiert als eine Art 3. Teil der Kinoreihe aus den 1980er Jahren, hat Publisher-Wechsel hinter sich und stand schon vor dem Aus. Nun eine neue Wendung: Das Spiel erscheint vorerst nicht für Windows-PC, Wii und Xbox 360, sondern für Playstation 2 und 3.

Artikel veröffentlicht am ,

Eigentlich sollte das Actionadventure Ghostbusters am 18. Juni 2009 für mehrere Plattformen erscheinen - daraus wird nun nichts. Sony hat sich die Rechte an dem Spiel gesichert und wird es vorerst exklusiv auf Playstation 2 und 3 anbieten. Erst mit zeitlicher Verzögerung wird Atari die Geisterjäger auch auf Windows-PC, Nintendo Wii und Xbox 360 loslassen. Ein konkreter Zeitpunkt ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, München
  2. Unternehmensarchitekt (m/w/d)*
    Alte Leipziger Lebensversicherung a. G., Stuttgart, Oberursel bei Frankfurt am Main
Detailsuche

Das Spiel des Entwicklerstudios Terminal Reality hat bereits eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Eigentlich sollte es bei Vivendi Interactive erscheinen, tauchte dann im Zuge des Zusammenschlusses zu Activision-Blizzard bei Activision im Line-up auf und stand dann kurz vor der Einstellung. Inzwischen hat sich Atari die Rechte gesichert.

 

Die Handlung von Ghostbusters stammt aus der Feder von Dan Aykroyd und Harold Ramis, die auch hinter den Kinofilmen steckten. Beide tauchen auch im Spiel auf, und auch der Rest der Originalbesetzung ist an Bord: Auch Bill Murray und Ernie Hudson leihen ihren virtuellen Geisterjäger-Abbildern nach fast 20 Jahren wieder ihre Stimmen. Mit dabei sind zudem die damaligen Ghostbusters-Filmkollegen wie Annie Potts, Brian Doyle Murray und William Atherton. In Ghostbusters machen Spieler in New York per Protonenstrahl, Schleimwerfer und Energiebombe Jagd auf Geister und andere jenseitige Wesen.

Nachtrag vom 7. Mai 2009 um 9.30 Uhr:


Atari hat offiziell bekanntgegeben, dass Ghoustbusters am 19. Juni 2009 nur in Europa exklusiv auf Playstation 2 und 3 erscheint. Amerikanischen und anderen Wii-, Xbox-360- und PC-Spielern auf der Welt wird das Programm also nicht zeitweise vorenthalten. Atari-Chef Jim Wilson stört die Benachteiligung europäischer Spieler in einer Pressemitteilung offenbar nicht. Stattdessen freut er sich über die Möglichkeit eines "strategisch diversifizierten Ansatzes", "einen Titel dieser Größenordnung zu maximieren".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


kaliwild 14. Mai 2009

Willkommen im Club! Wer hat diese Regel denn aufgestellt? Darum gehts es ja auch nicht...

AOL 07. Mai 2009

Yeah, Bluray-Disc-Spam wie damals mit den AOL-CDs. XD

//bier: 06. Mai 2009

lol, wie fies. Laß die PS3-Jünger doch in Ruhe. Die müssen eh schon so viel leiden.......

DarkSpir 06. Mai 2009

LOLWUT?!?!? Die Demo-Videos, die ich gesehen habe, sahen noch "normal" aus. Da wurde...

FranUnFine 06. Mai 2009

Im Vollspiel, m.M.n., nicht in der "Demo" - aber ich kann mich täuschen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Digitales Geld vom Staat
Hast du mal nen E-Euro?

Die traditionelle Finanzwirtschaft bekommt zunehmend digitale Konkurrenz, demnächst auch von staatlicher Seite.
Von Dirk Koller

Digitales Geld vom Staat: Hast du mal nen E-Euro?
Artikel
  1. E-Autos inklusive: Tübinger müssen 180 Euro Parkgebühren für SUVs zahlen
    E-Autos inklusive
    Tübinger müssen 180 Euro Parkgebühren für SUVs zahlen

    Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer hat sich mit höheren Anwohnerparkgebühren für schwere Autos durchsetzen können.

  2. Digitalwährung: Bitcoin fällt in Richtung 40.000 US-Dollar
    Digitalwährung
    Bitcoin fällt in Richtung 40.000 US-Dollar

    Etliche Kryptowährungen mussten herbe Kursverluste hinnehmen. Ursache sollen Finanzprobleme bei einem chinesischen Unternehmen sein.

  3. Eli Zero: Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro
    Eli Zero
    Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro

    Das minimalistische, vierrädrige Elektroauto Eli Zero soll für rund 12.000 Euro nach Europa kommen. Der Zweisitzer erinnert an den Smart.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Alternate-Deals (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) [Werbung]
    •  /