• IT-Karriere:
  • Services:

WLAN-SD-Cards von Eye-Fi laden nun auch Videos zu Picasa

25 Onlinedienste zum Foto- und Videosharing werden unterstützt

Auf die WLAN-bestückten SDHC-Cards von Eye-Fi aufgenommene Videos können nun auch automatisch zu Picasa Web Albums, Photobucket und SmugMug übertragen werden. In Verbindung mit Flickr und Youtube war das bereits möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Eye-Fi bietet mit der Eye-Fi Share Video und der Eye-Fi Explore zwei 4-GByte-SDHC-Speicherkarten mit integrierter WLAN-Funktion (IEEE 802.11b/g) an. Eingesteckt in die Kamera und in Reichweite offener oder WEP/WPA-verschlüsselter Access Points können sie die auf ihnen gespeicherten JPEG-Bilder und Videos zu verschiedenen Diensten übertragen. Die Einwahl klappt nur, wenn der Hotspot keine Webanmeldung voraussetzt.

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Alternativ lassen sich die Daten auch über WLAN zum eigenen PC oder Mac funken. Sind diese nicht angeschaltet, kann sie der Eye-Fi-Server zwischenspeichern. Die Eye-Fi Explore kann ein Jahr lang kostenlos auf Wayport-Hotspots zugreifen und unterstützt zudem in den USA Geotagging, wobei der Standort anhand einer Hotspot-Datenbank ermittelt wird.

Die Zugänge für die mittlerweile 25 unterstützten Video- und Foto-Sharing-Websites werden über die Eye-Fi-Website konfiguriert. Neu hinzugekommen sind bei Videouploads die Dienste Picasa Web Albums, Photobucket und SmugMug. Bereits zuvor konnten Videos zu Flickr und Youtube hochgeladen werden. Fotos lassen sich über WLAN - auch mit den älteren 2-GByte-SD-Karten Eye-Fi Home und Eye-Fi Share (mit Webspeicherplatz) - unter anderem zu Flickr, Facebook, Apples Mobileme, zu den Fotocommunitys von Nikon und Kodak sowie zu Bloghostern wie TypePad übertragen.

 

Die Eye-Fi Share Video und die Eye-Fi Explore kosten 79 US-Dollar respektive 99 US-Dollar. Die nur für Fotos gedachten 2-GByte-Karten Eye-Fi Home und Eye-Fi Share kosten 49,99 respektive 59,99 US-Dollar. In Europa werden die SD-/SDHC-Karten noch nicht regulär angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 285,71€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  3. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)
  4. 24,00€ (Ultimate)/12,00€ (Standard)/20,00€ (Gold)

TeraX 15. Mai 2009

CF-Karten/Adapter haben in der regel ein dickes Blech als Abschirmung. Beeinträchtigt...

fafafafa 07. Mai 2009

WTF?? Wlan IN einer SD-Karte INTIGRIERT?? Alleine das wäre doch ne Meldung wert! Wenn ich...

Ausbrecher 06. Mai 2009

Doch. Musst aber selber Hand anlegen: http://hackaday.com/2009/03/15/standalone-eye-fi...

Testerix 06. Mai 2009

Nee warum, du brauchst doch keinen Fix. Die genaue Position kannst du doch hinterher...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /