Abo
  • Services:
Anzeige

Ballmer: Weitere Entlassungen bei Microsoft möglich

Abbau von 5.000 Arbeitsplätzen fast abgeschlossen

Der Softwarekonzern Microsoft hat 5.000 Arbeitsplätze im Unternehmen schneller abgebaut als geplant. Firmenchef Steve Ballmer sprach nun in einem Rundschreiben von weiteren Stellenstreichungen.

Microsoft hat die bis Sommer 2010 angekündigten 5.000 Entlassungen im Unternehmen schon fast komplett umgesetzt. Das gab der Vorstandsvorsitzende Steve Ballmer in einem Rundschreiben an die Mitarbeiter bekannt. Dieses Schreiben liegt dem Wall-Street-Journal-Blog All Things Digital vor.

Anzeige

Nach deren Angaben hatte Microsoft in der ersten Phase der Entlassungswelle im Januar 2009 1.400, Stellen gestrichen. Nun folge der Abbau von weiteren 3.000 Stellen. "Wir haben das fast abgeschlossen, aber wir sind noch nicht ganz fertig", so Ballmer.

Er kündigte an, weitere Stellenstreichungen seien möglich. "Wir werden die Auswirkungen des wirtschaftlichen Abschwungs auf die Firma weiter genau beobachten und unsere Kostenstruktur verändern, wenn es notwendig ist, was auch Stellenstreichungen einschließt."

Der weltgrößte Softwarekonzern hatte Ende Januar 2009 die Streichung von rund 5.000 Stellen bis Juni 2010 angekündigt. Damit sollen pro Jahr 1,5 Milliarden US-Dollar eingespart werden.

Anders als in vielen anderen großen Softwarekonzernen hatte es für die Microsoft-Belegschaft zuvor keine größeren Entlassungswellen gegeben. Nur in einzelnen Bereichen oder nach größeren Übernahmen kam es zu Stellenstreichungen bei Microsoft. Zwischen Juni 1999 und Juni 2008 war die Belegschaft von 31.000 auf 91.000 Mitarbeiter gewachsen. Vor dem Stellenabbau benötigte Microsoft zuletzt 96.000 Mitarbeiter.


eye home zur Startseite
addydaddy 07. Mai 2009

Genau diese Erfahrung hab ich bisher nur in Verbindung mit Ubuntu und LinuxMint gemacht.

addydaddy 06. Mai 2009

übrigens ist die Arbeitsagentur der grösste Arbeitgeber Deutschlands, wenn man die...

typ 06. Mai 2009

http://www.youtube.com/watch?v=wvsboPUjrGc woooohoooooo! Leider ist der ton in diesem...

addydaddy 06. Mai 2009

klingt ja wie: "Ich schlag meine Frau nicht!!!! Ich schups sie nur die Treppen runter und...

ikzorn 06. Mai 2009

k/t... echt nicht!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MAHLE International GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg
  3. ARRI Media GmbH, München
  4. Teambank AG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: 11%, nimmt den Mehrtakt raus

    Kleba | 19:29

  2. Werbeblocker vw. Eyeo Geschäftsmodell

    kommentar4711 | 19:26

  3. Re: Solange sie Content produzieren wie

    a140829 | 19:25

  4. Re: Nochmal: Nur wenige Spiele, nicht die...

    Shakal1710 | 19:24

  5. Re: Wirklich bemerkenswert finde ich eigentlich...

    lottikarotti | 19:23


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel