Abo
  • Services:
Anzeige

SnapFlow: Hochwertige Fotos aus Videos unter MacOS X

Videos und Standbilder bleiben in Verbindung

Die Mac-Software SnapFlow des französischen Herstellers Aquafadas erstellt Screenshots aus Videos unterschiedlichster Quellen. Im Gegensatz zu einfachen Bildschirmfotos verlieren die mit SnapFlow erzeugten Dateien nicht den Bezug zu den Videos.

Die Zielgruppe sind nach Angaben des Herstellers Aquafadas zum Beispiel Foto- und Videojournalisten und andere Videoexperten, die regelmäßig Standbilder aus Videos benötigen.

Das Programm kann Videos aus Quicktime-, MPEG-, HDV- und AVCHD-Dateien in SD- und HD-Auflösung verarbeiten. Der Anwender lässt im SnapFlow-Player das Video ablaufen und kann auf Knopfdruck einzelne Bildschirmfotos erzeugen. Sie werden auf der Timeline markiert. Die Verwaltung des Bildmaterials wird mit Alben sowie Schlagwörtern und Bewertungen erleichtert. Nach diesen Kriterien kann der Fundus später auch durchsucht werden. In jedem Bild bleibt die Information erhalten, aus welcher Stelle des Videos es erzeugt wurde. Eine Vergleichsansicht zeigt zwei Screenshots nebeneinander an, um dem Bearbeiter die Auswahl zu erleichtern.

Anzeige

Das Videomaterial wird auf Wunsch durch den herstellereigenen Deinterlacing-Prozess von Bewegungsartefakten gesäubert. Der Algorithmus sorgt für ein relativ ausgeglichenes Bild mit gleichmäßigen Helligkeitsverläufen auch an kontrastreichen Bildelementen.

Eine einfache Bildbearbeitung steht ebenfalls zur Verfügung. Die dazugehörigen Bildfilter und ihre Einstellungen können in einer Reihenfolge gespeichert auf Screenshots im Stapelverfahren angewendet werden. SnapFlow kann mehrere Versionen eines Screenshots, zum Beispiel in Farbe und Schwarz-Weiß, verwalten, um dem Bearbeiter möglichst viel Flexibilität zu ermöglichen.

SnapFlow besitzt zudem einen Editor für DVD-Cover, der mit den Bildern bestückt und mit Texten versehen werden kann. Der Editor ist mit mehreren Templates für die unterschiedlichen Hüllenformate ausgerüstet. Die Bilder werden per Drag und Drop an die vordefinierten Stellen gelegt. Die Templates können den eigenen Vorstellungen entsprechend angepasst und gespeichert werden.

Das Bildmaterial kann aus SnapFlow natürlich auch in den üblichen Bildformaten wie JPEG oder TIFF exportiert und auf Wunsch auch mit optionalen Metadaten in die EXIF- und IPTC-Felder gespeichert werden.

SnapFlow kostet 129 US-Dollar und ist in englischer und französischer Sprache erhältlich. Eine kostenlose Testversion, die sichtbare Wasserzeichen in den exportierten Bildern hinterlässt, bietet Aquafadas ebenfalls an.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. Bertrandt Services GmbH, Weil im Schönbuch bei Stuttgart
  3. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Z370 SLI Plus für 111€ + 5,99€ Versand und Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl...
  2. 59,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 84,53€)
  3. 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Liste von Smartphones, für die VOLTE...

    razer | 00:31

  2. Re: Das ist wie mit...

    Azzuro | 00:24

  3. Re: Was sind das für Preise?

    Kakiss | 00:21

  4. Re: Da hat mal wieder jemand keine Ahnung

    chrysaor1024 | 00:20

  5. Re: Was wird denn da erforscht?

    thinksimple | 00:20


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel