Operas Schnellwahlfunktion für Firefox

"Desktop" ergänzt Firefox um eine individuelle Startseite

Mit der Erweiterung "Desktop" kann der Firefox-Anwender eine individuelle Startseite mit Website-Miniaturen erstellen. Gegenüber Operas Implementierung "Schnellwahl" bietet Desktop sogar noch einige Vorteile.

Artikel veröffentlicht am ,

Desktop ist ein Firefox-Add-on, das auch auf der aktuellen Version 3.x arbeitet. Die Firefox-Beta 3.5 wird indes nicht unterstützt. Das Add-on wird aufgerufen, indem ein neues Tab geöffnet wird. Mit der rechten Maustaste wird ein Kontextmenü aufgerufen.

Stellenmarkt
  1. Application Supporter (*gn)
    VIER GmbH, Hannover, Karlsruhe, Berlin
  2. Testautomatisierer IoT Suite (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
Detailsuche

Der Anwender kann nun beliebige URLs von Websites, aber auch von Desktopelementen wie Bildern und Ordnern oder Suchmaschinen eingeben. Desktop erstellt daraufhin eine miniaturisierte Abbildung des Objekts als Thumbnail.

Im Gegensatz zu Operas Schnellwahl kann der Anwender die Position der Thumbnails beliebig per Drag und Drop wählen, die Ausschnitte vergrößern und verkleinern und auf einem Raster anordnen.

Zu guter Letzt erlaubt Desktop die Wahl eines Hintergrundbildes. Ist dies zu groß, kann die Leistung des Browsers allerdings massiv in die Knie gezwungen werden. Die Firefox-Erweiterungsseite listet das Add-on Desktop als experimentelle Anwendung. Beim Test von Golem.de lief es jedoch ohne Probleme und stabil.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


surfenohneende 08. Mai 2009

Dann must du das Desktopteam in bissel nerven und denen schreiben, wie lange dieses...

Operaner 07. Mai 2009

Also Firefox verbraucht bei mir weniger Speicher als Opera... gerade wenn es über...

Operaner 07. Mai 2009

Opera bietet aber nicht alle Funktionen wie ein ausgestatteter Firefox... für WebKram...

Misel 06. Mai 2009

naja, das ganze noch *unter* die Kommentare zu packen, direkt über die Werbung. Wieviele...

ich peils doch 06. Mai 2009

arghl...einfach als erstes in der Datei Rows=3 Columns=4 hinzufügen und spass haben...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /