Abo
  • Services:

Datenbank Bento auch für iPhone und iPod touch

Synchronisation mit der Desktopanwendung für MacOS X wird unterstützt

Die Datenbanksoftware Bento gibt es nun auch in einer mobilen Version für iPhone und iPod touch. Sie soll die Selbstorganisation unterwegs vereinfachen und kann sich mit Bento 2 für MacOS X synchronisieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Bento stammt von der Apple-Tochter FileMaker und dient als persönliche Datenbank. Für den Mac ist die Software seit 2007 erhältlich. Bento für iPhone und iPod touch soll nun auch unterwegs beim Organisieren des beruflichen und privaten Alltags helfen.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Zu den 25 mitgelieferten Vorlagen zählen neben Kontakte, Notizen, Aufgaben und Ausgaben auch zu verkaufende Produkte, Trainingsprotokoll, Fahrzeugwartung, Rezepte, Mitgliederliste, Digitale Medien, Dateien sowie leere Vorlagen.

Zudem lassen sich individuelle Formulare erstellen, um verschiedene Arten von Daten zu organisieren. Bento für iPhone und iPod touch unterscheidet 15 verschiedene Feldtypen: Text, Zahl, Datum, Zeit, Bewertung, Zeitdauer, Adresse, Medien (Bild, Ton, Video), Auswahlfeld, Kontrollkästchen, Währung, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Instant Messaging und URL. Die Daten können durchsucht, gruppiert und zusammengefasst werden.

Aus Bento lassen sich Anrufe tätigen, Webseiten öffnen, E-Mails erstellen oder Karten darstellen, ohne dafür das Programm wechseln zu müssen. Bento für iPhone und iPod touch lässt sich sowohl als eigenständige Anwendung nutzen als auch mit Bento für den Mac synchronisieren. Dabei werden sowohl Änderungen in der Desktop- als auch der Mobil-Datenbank berücksichtigt.

Für das aktuelle Bento 2 für den Mac hat FileMaker passend zum Start des mobilen Bento ein kostenloses Update auf die Version 2.0v4 veröffentlicht, das die Synchronisation ermöglicht - auch drahtlos über WLAN.

Bento für das iPhone und den iPod touch kann für 3,99 Euro über den App Store heruntergeladen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Game Drive 2 TB Xbox für 59€ und reduzierte Spiele)
  2. 59€ für Prime-Mitglieder
  3. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat für 219,90€ + Versand)

WinUser 03. Mai 2010

Hi, verside.org ist keine reine online Variante. Da scheint es auch eine "richtige...

MS User 30. Apr 2010

Hi, passt - allerdings ist die Anwendung nicht frei, kostet 4.99 Euro. Der Preis ist...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /