Abo
  • IT-Karriere:

Internes EA-Studio unter neuem Namen Visceral Games

Entwicklerteam hinter Dead Space bekommt eigenen Namen und eigenes Logo

Bislang hieß das wichtigste interne Entwicklerstudio von Electronic Arts am Firmensitz bei San Francisco schlicht "Redwood Shores". Nun trägt es den neuen Namen Visceral Games, bekommt ein eigenes Logo und etwas mehr Eigenständigkeit.

Artikel veröffentlicht am ,

Electronic Arts nennt sein Entwicklerstudio Redwood Shore ab sofort Visceral Games. Außerdem bekommt das Team ein neues Logo, eine eigene Homepage - die allerdings noch nicht ganz fertig ist - und eine neue Führung. Das Studio befindet sich direkt am Firmensitz von EA in Redwood City, einer Kleinstadt in der Nähe von San Francisco. Die Visceral-Entwickler arbeiten derzeit an Dead Space: Extraction für Nintendo Wii und an Dante's Inferno für Xbox 360 und Playstation 3 sowie an zwei weiteren, noch nicht angekündigten Titeln. Auch künftig soll sich das Studio auf actionorientierte, selbst geschaffene Marken spezialisieren.

 

Bei wohl keinem anderen großen Publisher spielen Status, Name und Eigenständigkeit der hauseigenen Entwicklerstudios eine so große Rolle wie bei Electronic Arts. Das Unternehmen hat einige der berühmtesten und bekanntesten Studios aufgekauft - und nach kurzer Zeit waren Namen wie Bullfrog, Origin und Westwood nur noch Geschichte. Seit einiger Zeit dreht sich das Rad andersherum: EA-Chef John Riccitiello hatte 2008 verkündet, dass sogar das verpflichtende "EA" im Namen der Studios wegfallen dürfe. Deshalb heißt Bioware nicht "Bioware EA", und "EA Mythic" darf sich schlicht Mythic nennen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. 3,99€
  3. 3,99€
  4. 0,49€

Angst 06. Mai 2009

So kann man auch in die News kommen: Man gründet einfach eine interne Entwicklungs...

Spiele Experte 05. Mai 2009

...Eingeweide Werkstatt... netter Name... da ist ja "Toter Weltraum: Extraktion" schon...

aloha 05. Mai 2009

wie gerne denke ich an "eye of the beholder" und "lands of lore 1" zurück.

ssssssssssssssss 05. Mai 2009

och ich kauf den kram schon, aber nur wenn er für 10€ aufm grabbeltisch liegt *_*;

Alternat 05. Mai 2009

Solche Spieltrailer hasse ich. Ein paar anständige Spielszenen wären mir tausendmal...


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

    •  /