Abo
  • Services:
Anzeige

Ausprobiert: Alien Skin Snap Art 2 - Fotos in Öl

Fotos in Gemälde verwandeln

Alien Skin hat mit Snap Art 2 ein Plug-in für Fotosoftware vorgestellt, mit der Fotos zu Zeichnungen und Gemälden umgewandelt werden. Dabei werden nicht nur Maltechniken und Pinselstriche, sondern auch die Maluntergründe simuliert.

Snap Art 2 enthält zehn Maluntergründe, Simulationen von Öl- und Wasserfarben sowie Bleistiftzeichungen. Dabei stehen unterschiedliche Techniken zur Wahl. Ein Comicfilter berechnet ein Druckraster sowie Farbflächen. Durch zahlreiche Parameter kann die Umrechnung beeinflusst werden.

Anzeige

Damit bei Porträts und Landschaftsaufnahmen bildrelevante Bereiche durch die Verfremdung nicht unkenntlich werden, bietet Snap Art 2 für dieses Problem eine Maskierungsmöglichkeit an. Innerhalb der Maske zeichnet das Programm mit mehr Detailversessenheit. Leider besitzt das Plug-in nur elliptische Masken, so dass die Auswahl nicht immer leicht ist.

Der Hersteller behauptet, man könne die Ergebnisse nicht von handwerklichen Arbeiten unterscheiden. Davon ist Snap Art 2 nach einem kurzen Test von Golem.de allerdings meilenweit entfernt. Ein Maler würde Details anders herausarbeiten als die Software, die lediglich die Farb- und Helligkeitsinformationen auswertet.

Die Qualität des Ergebnisses hängt stark vom Motiv und vom Hintergrund ab. Ist der zu detailliert, misslingt der Versuch einer Umwandlung in ein glaubwürdiges Bild meist. Gute Ergebnisse entstehen bei freigestellten Motiven. Alternativ können unruhige Hintergründe mit Weichzeichnungen beruhigt werden, bevor das Plug-in zum Einsatz kommt.

Alien Skin Snap Art 2 arbeitet mit Adobe Photoshop und Photoshop Elements sowie Adobe Fireworks CS4 und Corel Paint Shop Pro Photo X2 zusammen und wird sowohl für Windows als auch MacOS X angeboten.

Snap Art 2 kostet 200 US-Dollar. Das Update für Besitzer der Vorgängerversion kostet 100 US-Dollar.

Das Plug-in hinterließ einen zwiespältigen Eindruck. Die Ergebnisse wirken nicht wie gemalt oder gezeichnet - zumindest nicht von einem Künstler. Die Resultate sind keine Interpretationen der Fotos, sondern sie wirken wie realistisch nachgemalt. Den Fotocharakter kann Snap Art 2 trotz guter Ansätze nicht beseitigen. Eine gute Alternative für Zeichnungen stellt Akvis Sketch dar. Für künstlich generierte Gemälde ist der GMX-PhotoPainter empfehlenswert.


eye home zur Startseite
Chatlog 05. Mai 2009

Ich moechte nicht zu aetzend klingen, ABER.... Sind die Beispiele einfach nur mies...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Stuttgart
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  2. 1 Monat für 1€

Folgen Sie uns
       


  1. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  2. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  3. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  4. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  5. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  6. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  7. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  8. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  9. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  10. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: 400-650g R1234yf pro Fahrzeug

    GottZ | 09:35

  2. Re: Katastrophale UX

    david_rieger | 09:34

  3. Re: Grundrecht auf 50/10 Mbit "Garantieren"

    Mett | 09:31

  4. Re: No tux, no bucks

    loktron | 09:30

  5. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    ulink | 09:30


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 18:37

  4. 18:18

  5. 18:03

  6. 17:50

  7. 17:35

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel