Abo
  • IT-Karriere:

Ausprobiert: Alien Skin Snap Art 2 - Fotos in Öl

Fotos in Gemälde verwandeln

Alien Skin hat mit Snap Art 2 ein Plug-in für Fotosoftware vorgestellt, mit der Fotos zu Zeichnungen und Gemälden umgewandelt werden. Dabei werden nicht nur Maltechniken und Pinselstriche, sondern auch die Maluntergründe simuliert.

Artikel veröffentlicht am ,

Snap Art 2 enthält zehn Maluntergründe, Simulationen von Öl- und Wasserfarben sowie Bleistiftzeichungen. Dabei stehen unterschiedliche Techniken zur Wahl. Ein Comicfilter berechnet ein Druckraster sowie Farbflächen. Durch zahlreiche Parameter kann die Umrechnung beeinflusst werden.

Stellenmarkt
  1. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen bei Aachen
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg

Damit bei Porträts und Landschaftsaufnahmen bildrelevante Bereiche durch die Verfremdung nicht unkenntlich werden, bietet Snap Art 2 für dieses Problem eine Maskierungsmöglichkeit an. Innerhalb der Maske zeichnet das Programm mit mehr Detailversessenheit. Leider besitzt das Plug-in nur elliptische Masken, so dass die Auswahl nicht immer leicht ist.

Der Hersteller behauptet, man könne die Ergebnisse nicht von handwerklichen Arbeiten unterscheiden. Davon ist Snap Art 2 nach einem kurzen Test von Golem.de allerdings meilenweit entfernt. Ein Maler würde Details anders herausarbeiten als die Software, die lediglich die Farb- und Helligkeitsinformationen auswertet.

Die Qualität des Ergebnisses hängt stark vom Motiv und vom Hintergrund ab. Ist der zu detailliert, misslingt der Versuch einer Umwandlung in ein glaubwürdiges Bild meist. Gute Ergebnisse entstehen bei freigestellten Motiven. Alternativ können unruhige Hintergründe mit Weichzeichnungen beruhigt werden, bevor das Plug-in zum Einsatz kommt.

Alien Skin Snap Art 2 arbeitet mit Adobe Photoshop und Photoshop Elements sowie Adobe Fireworks CS4 und Corel Paint Shop Pro Photo X2 zusammen und wird sowohl für Windows als auch MacOS X angeboten.

Snap Art 2 kostet 200 US-Dollar. Das Update für Besitzer der Vorgängerversion kostet 100 US-Dollar.

Das Plug-in hinterließ einen zwiespältigen Eindruck. Die Ergebnisse wirken nicht wie gemalt oder gezeichnet - zumindest nicht von einem Künstler. Die Resultate sind keine Interpretationen der Fotos, sondern sie wirken wie realistisch nachgemalt. Den Fotocharakter kann Snap Art 2 trotz guter Ansätze nicht beseitigen. Eine gute Alternative für Zeichnungen stellt Akvis Sketch dar. Für künstlich generierte Gemälde ist der GMX-PhotoPainter empfehlenswert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. 3,99€
  3. 3,99€
  4. 44,99€

Chatlog 05. Mai 2009

Ich moechte nicht zu aetzend klingen, ABER.... Sind die Beispiele einfach nur mies...


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    •  /