Abo
  • Services:

Corel entlässt acht Prozent seiner Mitarbeiter

80 Menschen verlieren ihre Jobs

Corel baut weltweit acht Prozent seines Personals ab. Das Unternehmen will mit der Entlassungswelle seine Kostenstruktur den Umsätzen anpassen. Diese sind rückläufig, während sich die Verluste ausweiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Corel rechnet mit 1,4 Millionen US-Dollar einmaligen Restrukturierungskosten, die im kommenden Quartalsbericht berücksichtigt werden müssen. Damit sind zum Beispiel Abfindungen und Schließungskosten gemeint.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

"Es ist nie leicht, Angestellte zu entlassen. Angesichts der Auswirkungen des wirtschaftlichen Abschwungs musste Corel jedoch seine Ausgabenstruktur anpassen und die neue Marktrealität berücksichtigen, der wir und die Softwareindustrie als Ganzes gegenüberstehen", sagte Kris Hagerman, Übergangschef von Corel.

Corel werde weiterhin den Markt und die eigene Kostenstruktur beobachten, um die wirtschaftliche Gesundheit und die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten, warnte Hagerman.

Corel musste im ersten Geschäftsquartal 2009 einen Umsatzrückgang von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum sowie einen Nettoverlust von 1,5 Millionen US-Dollar verkraften. Der Verlust im ersten Quartal 2008 belief sich auf nur 30.000 US-Dollar. Daraufhin kürzte das Unternehmen die Bezüge des Managements um zehn Prozent und erteilte der Belegschaft fünf Tage Zwangsurlaub ohne Bezahlung.



Anzeige
Hardware-Angebote

blabla 05. Mai 2009

Ja, und auch für Jasc. Was einstmals ein sehr würdiger Konkurrent zu Photoshop (im...

blabla 05. Mai 2009

Uh... gute Frage. Hab lediglich ein mal in meinem Leben mit Vista geschafft und es sofort...

incertus 05. Mai 2009

in der Überschrift sind 80 im Artikel 800 ... da klingen 800 doch wahrscheinlicher ....

AtWork 05. Mai 2009

Hehehe. Jaja, wenn Geeks Zahlen sehen rechnen sie direkt erst mal nach. Habe ich auch...

mercalli12 05. Mai 2009

Wollte schon meinen. Freehand braucht einfach kein Mensch. Illustrator CS4 bietet im...


Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /