Abo
  • Services:
Anzeige

Erste zivile Drohnen-Weltmeisterschaft

Zum Rahmenprogramm des Wettbewerbs gehören ein Workshop, in dem Interessierte lernen können, selbst Quadrokopter zu bauen, sowie Vorträge und Diskussionen mit Technikern, Politikern und Behördenvertretern, darunter auch die Polizei, über die Situation von Drohnen.

Anzeige

Ziel des auf dem Chaos Communication Camp 2008 gegründeten Vereins Motodrone ist es nach eigenen Angaben, "den zivilen, nichtkommerziellen Einsatz von Flugrobotern der breiten Öffentlichkeit zu vermitteln und auf diesem Wege dem negativen, weil meist an tödliche Einsätze in Kriegs- und Krisengebieten gekoppelten, Image entgegenzuwirken." Die Technik biete viele Chancen im zivilen Bereich, etwa bei Katastropheneinsätzen wie bei Waldbränden oder nach Überschwemmungen. 2005 nach dem Wirbelsturm Katrina etwa suchten militärische Drohnen in New Orleans nach Überlebenden. Andere Anwendungsgebiete seien die Beobachtung der Verkehrssituation, die Überwachung und Wartung von Hochspannungsleitungen oder die Erfassung seltener oder bedrohter Tierarten.

Neuregelung des Luftraumes?

Das Problem für die UAVs ist, dass sie nach dem gegenwärtigen deutschen Luftfahrtrecht nur bis zu 100 Fuß, also etwa 30 Meter hoch fliegen dürfen. Danach kommen sie in den Luftraum, der für diese Flugobjekte gesperrt ist. Allerdings hat das Bundesverkehrsministerium kürzlich in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen angedeutet, diese Regelung ändern zu wollen. Das Ministerium rechnet "im Hinblick auf die Komplexität des Sachverhalts" nicht mit einer schnellen Entscheidung.

Matthias Brucke, Bereichsleiter Business Development beim Oldenburger Forschungs- und Entwicklungsinstituts für Informatik-Werkzeuge und -Systeme (Offis), hält eine Neuregelung des Luftraums für unerlässlich, um solche Fluggeräte als kommerzielle Produkte anbieten zu können. Andernfalls sei der Markt auf Abnehmer wie Bundeswehr oder Bundespolizei beschränkt und damit zu klein. Offis entwickelt selbst UAVs für zivile Anwendungen.

2008 hatten sich die zivilen Drohnenbauer schon einmal in Finowfurt getroffen. Die letztes Jahr geplante Weltmeisterschaft wurde jedoch auf 2009 verschoben, weil die Teams, wie der Veranstalter seinerzeit Golem.de mitteilte, mehr Zeit für die Vorbereitung auf den Wettbewerb brauchten.

 Erste zivile Drohnen-Weltmeisterschaft

eye home zur Startseite
Trottel08/15 09. Dez 2011

Naja, aber er hat recht, geht durchaus ^^ Hab diese AR Spielzeug Drohne zuhaue, die hält...

Trottel08/15 09. Dez 2011

Jein ^^ hab mir diese AR Drone fürs Iphone gegönnt, und natürlich kann mans damit...

an0nymus 03. Jun 2009

schiess die dinger doch einfach mit einer luftpistole ab und scavange die teile . völlig...

an0nymus 03. Jun 2009

das problem hierbei ist das das militär diese drohnen schon längst erfunden hat und die...

an0nymus 03. Jun 2009

selbstverständlich verfügt polizei und milär über sämtliche rechte diese technik in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  3. Continental AG, Regensburg
  4. TenneT TSO GmbH, Dachau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Kubernetes

    Kryptomining auf ungesicherten Tesla-Cloud-Diensten

  2. Sounddesign

    Wie vertont man ein geräuschloses Auto?

  3. IBM

    Watson versteht Sprache und erstellt Dialoge in Unity-Games

  4. Mobilfunk

    Telefónica Deutschland gewinnt 737.000 neue Vertragskunden

  5. Burnout Paradise Remastered

    Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City

  6. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs

  7. Aldi Talk

    Nachbuchung des ungedrosselten Datenvolumens wird teurer

  8. Stiftung Warentest

    Zu wenig Datenschutz in Dating-Apps

  9. Mobilfunk

    Vodafone und Telefónica nutzen Glasfaser gemeinsam

  10. Indiegames-Rundschau

    Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Die Abrollgeräusche der Reifen...

    mgra | 12:34

  2. PIEP PIEP PIEP

    dabbes | 12:34

  3. Re: Ankündigungsweltmeister (kT)

    Dwalinn | 12:34

  4. Re: ne Musik wenn Darth Vader auftritt

    tomate.salat.inc | 12:33

  5. Re: Telefónica hat womöglich das schlechteste...

    Toms | 12:33


  1. 12:20

  2. 12:02

  3. 11:56

  4. 11:32

  5. 10:48

  6. 10:33

  7. 10:16

  8. 09:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel