Abo
  • Services:

FreeBSD 7.2 verfügbar

Unterstützung für UltraSparc-III

Das freie BSD-Derivat FreeBSD ist in der Version 7.2 erschienen. Sie enthält vor allem kleinere Verbesserungen und eine aktuelle Softwareauswahl. Die neue Version ist für sechs Architekturen verfügbar.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

FreeBSD 7.2 unterstützt die sogenannten Superpages im virtuellen Arbeitsspeicher. Zudem können die FreeBSD-Jails - weitere Betriebssysteminstanzen, die isoliert auf demselben Rechner laufen und denselben Kernel verwenden - mit mehreren IPv4- und IPv6-Adressen umgehen. Die Sparc64-Portierung des Systems wurde um Unterstützung für Suns UltraSparc-III-Prozessoren erweitert.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Rosenheim
  2. DAN Produkte GmbH, Siegen

Ferner haben die Entwickler die enthaltenen Pakete aktualisiert. So sind nun beispielsweise Gnome 2.26 und KDE 4.2.2 als Desktops verfügbar.

FreeBSD 7.2 steht für x86, x64, IA64, PC98, PowerPC und Sparc64 zum Download bereit. Die Release Notes enthalten weitere Informationen zu der neuen Version.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

WTF 06. Mai 2009

Kann es sein, dass du da was verwechselst? Nämlich HW mit SW... DirectX10 bietet...

Schnapsregler 05. Mai 2009

Für die Folgen des soeben erlittenen Kulturschocks werde ich dich ganz allein zur...

Max Mütze 05. Mai 2009

Depends... Mein Release jedenfalls ist stabi^Wstable.

Yeeeeeeeeha 04. Mai 2009

portupgrade -a *hüstel*


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /