Lead Producer von Diablo 3 gründet iPhone-Entwicklerstudio

Rob Pardo, einer der Chefs von Blizzard, berät neues iPhone-Entwicklerstudio

Bis vor kurzem hat Keith Lee als Lead Producer an Diablo 3 gearbeitet, jetzt hat er mit weiteren Blizzard-Mitarbeitern ein Unternehmen namens Booyah gegründet. Es entwickelt für das iPhone. Sein Exarbeitgeber Rob Pardo, einer der obersten Blizzard-Chefs, berät das Start-up.

Artikel veröffentlicht am ,

Keith Lee, Chef von Booyah
Keith Lee, Chef von Booyah
Drei in der Spieleszene durchaus bekannte Entwickler haben Blizzard den Rücken gekehrt, um im "Silicon Valley" ihr eigenes Unternehmen namens Booyah zu gründen. Neben dem neuen Firmenchef Keith Lee, ehemals Lead Producer von Diablo 3, sind auch Brian Morrisroe - früher Chefgrafiker von World of Warcraft und zuletzt Art Director von Diablo 3 - sowie Sam Christiansen, der zuletzt als Chefprogrammierer an Diablo 3 gearbeitet hat, mit von der Partie.

Stellenmarkt
  1. IT (Senior-) Projektleiter (m/w/d) Finanzdienstleistungen
    Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
  2. DevOps Engineer (m/w/d) im Bereich Content Management Systeme
    Volkswagen Financial Services AG, Berlin
Detailsuche

Ihre neue Firma arbeitet an einer "Mischung aus einem Multiplayer-Onlinespiel und einem sozialen Netzwerk", kündigen die Gründer an. "Stell dir vor, du könntest jederzeit spielen, indem du deinen Leidenschaften nachgehst und sie mit anderen teilst. Booyah motiviert dich und andere mit einem mobilen Begleiter, überall wo du bist. Du wirst Teil eines immer weiter wachsenden sozialen Experiments, das dich inspiriert und herausfordert, dein Leben besser zu leben", heißt es blumig in einer Pressemitteilung zum ersten geplanten Titel. Der soll für iPhone und iPod touch erscheinen - und zwar noch im Frühling 2009, so eine offizielle Mitteilung.

Für Diablo 3 dürfte der Weggang der drei Entwickler ein Schlag sein. Allzu sauer ist Blizzard aber offensichtlich nicht. Rob Pardo, einer der entscheidenden Chefs des Unternehmens, berät Booyah. Die Finanzierung des Start-ups scheint vorerst gesichert: Die Kapitelgeber Kleiner, Perkins, Caufield und Byers stellen rund 4,5 Millionen US-Dollar zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Martin aus dem... 16. Jun 2009

Warum präsentiert Golem das hier als brandheiße News, wo Brian, Keith und Sam bereits im...

xisco 07. Mai 2009

Die was weiß ich wie oft verkauft wurde. Nicht schlecht..für eine Beta!

DerR 04. Mai 2009

Also erstmal kündigt sich sowas an! Tausende von iPhone benutzer verschwinden sicher...

DerR 04. Mai 2009

Wieso nicht? Man muss nicht immer gleich einen neuen Markt gründen mit seiner Idee. Die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

  2. Nachhaltigkeit: Polestar baut Design-Baumhaus
    Nachhaltigkeit
    Polestar baut Design-Baumhaus

    Das schicke Baumhaus soll zu nachhaltigem Reisen anregen.

  3. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /