Alternatives Schärfewerkzeug für die Bildbearbeitung

Spezielle Schärfeeinstellungen für den Druck und die Bildschirmbetrachtung

Nik Software hat das Bildschärfungs-Plug-in Sharpener Pro für Adobe Lightroom fertiggestellt. Bislang existierten nur Versionen für Adobe Photoshop und für Apple Aperture. Sharpener Pro 3.0 kann selektive Schärfe mit Hilfe von Kontrollpunkten berechnen und für unterschiedliche Drucker spezielle Schärfealgorithmen anwenden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die U-Point-Technik, die Nik Software quer über die Produktpalette anbietet, wird auch in Sharpener Pro 3.0 genutzt. Damit können selektiv Bildbereiche bestimmt werden, auf die der Filter angewendet werden soll. Eine aufwendige Maskierung entfällt. So lassen sich auch Einstellungen für Struktur und Kontrast anpassen, um die Aufmerksamkeit auf bestimmte Bildbereiche zu lenken.

Stellenmarkt
  1. SAP Consultant (m/w/d) FI/CO/PS
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  2. Test Manager (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Germany - Erlangen
Detailsuche

Das Plug-in beherbergt Schärfeanpassungen für die Bildschirmbetrachtung, den Tintenstrahldruck auf verschiedenen Medien sowie für Fotobelichter, Halbton- und Hybridtonverfahren. Je nach Druckverfahren kann der Anwender zudem den typischen Betrachtungsabstand sowie die Druckerauflösung eingeben. Eigene Einstellungen können als Voreinstellung gespeichert werden.

Die zweite eingebaute Schärfefunktion bezieht sich auf Rohdatenbilder aus Digitalkameras. Nik Software verspricht, damit bessere Ergebnisse zu erzielen als die interne Schärfefunktion in den Kameras. Für die besten Ergebnisse sollte das Schärfen in der Kamera und im RAW-Modul der Bildbearbeitung vollständig abgeschaltet und dem Programm überlassen werden.

Das Plug-in unterstützt die Multi-Image-Funktion von Lightroom, mit der die Einstellungen eines Bildes kopiert und auf andere Bilder übertragen werden können.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.10.2022, virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v12: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.-18.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Sharpener Pro 3.0 steht als Testversion mit 15-tägiger Laufzeit zum Download zur Verfügung. Die Lizenz kostet rund 200 Euro, wobei ein Update von der Vorversion für 100 Euro zu haben ist.

In einem Test von Golem.de zeigte sich bei einer Vielzahl von Bildern, dass Sharpener Pro 3.0 zumindest deutlich bessere Ergebnisse als die eingebaute Schärfefunktion der Bildbearbeitung erzielte. Mit den U-Points ist die Schärfung von einzelnen Bildpartien wesentlich schneller bewerkstelligt als mit Masken. Die auf Druckmedien und -techniken spezialisierte Schärfefunktion überzeugte sogar beim Leinwanddruck.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


pupsi 04. Mai 2009

mag für schreibfehler und falschmeldungen gelten, für inhalte gilt das nicht! kauf dir...

13094558019 04. Mai 2009

Benutzt sonst noch wer dieses RAW-Tool? Bin sehr zufrieden damit, finde es sogar besser...

Blork 04. Mai 2009

Um einen Kasten Bier. Voraussetzung du kommst auch aus Berlin und wir machen einen Test...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. Smart-Home-Hub: Ikea Dirigera für rund 60 Euro gelistet
    Smart-Home-Hub
    Ikea Dirigera für rund 60 Euro gelistet

    Ikea hat das Smart-Home-Hub Dirigera auf seiner Website angekündigt. Das Gerät ist für den Matter-Standard geeignet.

  2. Gboard Stick Version: Google präsentiert 1,65 Meter lange DIY-Tastatur
    Gboard Stick Version
    Google präsentiert 1,65 Meter lange DIY-Tastatur

    Die Gboard Stick Version ist eine 1,65 Meter lange, einzeilige Tastatur, für die Google die Baupläne veröffentlicht hat. Ganz ernst gemeint ist das Projekt nicht.

  3. Elektrosportwagen: Maserati Granturismo Folgore ist so flach wie ein Verbrenner
    Elektrosportwagen
    Maserati Granturismo Folgore ist so flach wie ein Verbrenner

    Der Elektrosportwagen Maserati Granturismo Folgore ist von einem Verbrenner nicht zu unterscheiden, wenn da nicht die fehlenden Auspuffrohre wären.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /