Weltchipmarkt im März leicht erholt

SIA-Chef: Staatshilfe könnte Umsatz ab 2010 beleben

Der Umsatz der Halbleiterhersteller ist im März 2009 nicht mehr so stark eingebrochen wie zum Beginn der Weltwirtschaftskrise. Der Branchenverband SIA erwartet eine erste Belebung für 2010.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz der Chipbranche ist im März 2009 gegenüber dem Vormonat wieder um 3,3 Prozent angestiegen. Der Umsatz lag bei 14,7 Milliarden US-Dollar, nach 14,2 Milliarden US-Dollar im Februar 2009, gab die Branchenorganisation Semiconductor Industry Association (SIA) am 1. Mai 2009 bekannt. Mit Ausnahme von Japan zog der Umsatz im März in allen geografischen Regionen an.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker / Fachinformatikerin (m/w/d) für Systemintegration im Bereich Netzwerk an Schulen
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten
  2. Teamleiter Planung FTTX (m/w/d)
    Hays AG, Rheine
Detailsuche

Der Blick auf das gesamte Quartal zeigt jedoch weiter das Ausmaß der Krise. Der Umsatz im ersten Quartal 2009 betrug 44,0 Milliarden US-Dollar, ein Rückgang um 29,9 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres mit 62,8 Milliarden US-Dollar. Alle geografischen Regionen waren davon betroffen.

Gegenüber dem vierten Quartal 2008 gab der Umsatz jedoch nur um 15,7 Prozent nach. Im vierten Quartal 2008 lag der Umsatz bei 52,2 Milliarden US-Dollar.

"Die bescheidene sequenzielle Erholung im Monat März deutet darauf hin, dass sich die Nachfrage etwas stabilisiert hat, wenn auch auf wesentlich niedrigerem Niveau als im letzten Jahr", sagte SIA-Chef George Scalise. Lichtblicke waren die Bereiche Smartphones und Netbooks, es gebe aber keine klaren Anzeichen für eine frühzeitige Erholung der Nachfrage in anderen wichtigen Endkundenmärkten wie Automobil-, Unternehmens-IT und Unterhaltungselektronik.

"Die globale Chipindustrie steht weiterhin unter dem Einfluss des weltweiten wirtschaftlichen Abschwungs", so Scalise weiter. "Wir erwarten, dass die Maßnahmen zur Stimulierung der Wirtschaft in den USA und den anderen Ländern zum Beginn des Jahres 2010 erste positive Wirkungen auf den Umsatz zeigen", sagte Scalise.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Powervision Powerray im Test
Diese Drohne geht unter

Ein ferngesteuertes U-Boot mit 4K-Kamera ist nicht mit einem Quadcopter vergleichbar, wie wir in unserem Test festgestellt haben.
Ein Test von Martin Wolf

Powervision Powerray im Test: Diese Drohne geht unter
Artikel
  1. Odyssey Neo G9: Samsungs ultrabreiter Mini-LED-Monitor kommt im August
    Odyssey Neo G9
    Samsungs ultrabreiter Mini-LED-Monitor kommt im August

    Der Odyssey Neo G9 wird im 32:9-Format und mit 2.048 Mini-LED-Zonen ausgestattet. Samsung verspricht hohe Kontraste und geringe Latenzen.

  2. Onlinehandel: Aukey-Produkte weiterhin bei Amazon erhältlich
    Onlinehandel
    Aukey-Produkte weiterhin bei Amazon erhältlich

    Über Drittanbieter und unter neuem Namen sind Aukey-Produkte immer noch bei Amazon zu finden - teilweise sogar mit Aukey-Schriftzug.

  3. Shotspotter: Polizei soll Erkennungs-KI für Schüsse manipulieren
    Shotspotter
    Polizei soll Erkennungs-KI für Schüsse manipulieren

    Mit Mikrofonen und KI will der Anbieter Shotspotter die Abgabe von Schüssen erkennen. Für Ermittlungen werden die Daten wohl aber verändert.

Siga 02. Mai 2009

Sarkasmus wird i.d.R. schriftlich nicht verstanden (BOFH u.ä. sind Ausnahmen, aber das...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /