• IT-Karriere:
  • Services:

Windows 7 RC für Technet- und MSDN-Kunden freigegeben (Upd)

Microsoft-Server sind dem Ansturm nicht gewachsen

Microsoft hat den Release Candidate von Windows 7 offiziell freigegeben. Technet- und MSDN-Abonnenten können ab sofort Windows 7 RC und den XP-Mode herunterladen. Erst ab 5. Mai steht diese Möglichkeit allen anderen offen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Release Candidate (RC) von Microsofts Windows 7 kann jetzt im Technet oder im MSDN heruntergeladen werden. Zur Verfügung steht die Ultimate Edition des RC in englischer und deutscher Sprache als 32- und 64-Bit-Version. Der Download ist zwischen 2,5 und 3,2 GByte groß. Dazu kommt ein Sprachpaket (rund 500 MByte), das das Betriebssystem etwa ins Deutsche übersetzt. Außerdem gibt es noch ein Entwicklungskit für Treiber.

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Raum Paderborn
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München

Derzeit ist zumindest das Technet stark überlastet und der Download von Software allgemein nicht möglich. Das gibt einen Vorgeschmack auf den zu erwartenden Ansturm, wenn der Release Candidate allen zur Verfügung gestellt wird.

Ab 5. Mai 2009 sollen dann auch Interessierte ohne Technet- oder MSDN-Abonnement den Release Candidate auf www.microsoft.com/germany/windows/windows-7/default.aspx finden können, wie Microsoft parallel verkündete.

Windows 7 soll offiziell erst im Jahr 2010 erscheinen. Verschiedene Medien in den USA berichten unter Berufung auf Microsoft, der Termin werde vorgezogen und eine Veröffentlichung sei bereits 2009 möglich.

Der Release Candidate macht einiges anders, es gibt einen Windows-XP-Mode und USB-Stick-Würmer haben es künftig schwerer.

Nachtrag vom 30. April 2009, 17:25 Uhr:
Microsoft hat nicht nur Windows 7 als RC freigegeben. Im RSS-Feed vom Technet listet Microsoft unter anderem auch den XP-Mode (Beta), Windows Server 2008 R2 (RC), Virtual PC (Beta) und das Service Pack 2 für Vista (Final Release) auf. Der Download ist auch hier nur Technet- und MSDN-Abonnenten möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)

hakken 20. Aug 2009

Microsoft hat einen durchaus sehr hohen Standart in der Software Entwicklung, dummerweise...

hakken 20. Aug 2009

Ich weiß ja nicht wieso Ihr auf Dienste abschalten kommt, wenn jemand nach einer Lite...

IT-Prof 06. Mai 2009

Was hast du für eine Distribution? Bei mir geht alles einwandfrei, bis auf meine...

IT-Prof 06. Mai 2009

Ja, find ich auch! Hab zwar bei der Installationsroutine einen BlueScreen bekommen...

IT-Prof 05. Mai 2009

Wie spanther bereits geschrieben hat: Torrent wär eine gute Lösung! Viele Linux...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

    •  /