Abo
  • Services:

Infineon macht nur noch mit Mobilfunkchips Gewinne

Finanzielle Situation entspannt sich durch Sonderposten

Der Chiphersteller Infineon kämpft weiter mit wachsendem Verlust und Umsatzrückgang. Die Jahresprognose wurde gesenkt. Doch durch Finanzgeschäfte und eine Rückerstattung aus einer Bankenpleite kann der schwer angeschlagene Konzern sich wieder etwas finanziellen Spielraum verschaffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Infineon erzielte im zweiten Geschäftsquartal 2008/2009 einen Umsatz von 747 Millionen Euro. Das entspricht einem Rückgang von 29 Prozent zum Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Infineon-Konzern verzeichnete einen Fehlbetrag in Höhe von 258 Millionen Euro (32 Cent pro Aktie). Der Verlust aus fortgeführten Aktivitäten lag bei 150 Millionen Euro, so das Unternehmen in seiner vorläufigen Bilanz.

Stellenmarkt
  1. Lehmann&Voss&Co. KG, Hamburg
  2. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München

Infineon konnte Umtauschanleihen für circa 20 Millionen Euro zurückkaufen, deren Nominalwert bei 35 Millionen Euro gelegen hatte. Aus dem Einlagensicherungsfonds der deutschen Banken bekam Infineon 95 Millionen Euro erstattet, die der Konzern in der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers verloren hatte.

Im zweiten Quartal habe Infineon massiv Lagerbestände abgebaut, indem die Produktion auf ein Niveau noch unter dem des Vorquartals gesenkt wurde. Das Unternehmen sieht im Berichtszeitraum "vielleicht den Tiefpunkt bei Umsatz und Produktionsniveau" erreicht, hieß es. Im laufenden dritten Quartal erwartet Infineon wieder einen Umsatzzuwachs. Die Erlöse sollen gegenüber dem aktuellen Berichtszeitraum um 10 Prozent zulegen. Bei Mobilfunkchips (Wireless Solutions - WLS-) rechnet der Münchner Konzern mit einer Belebung. Dies sei auf die gestiegene Nachfrage bei einigen großen Kunden sowohl für HSDPA- als auch für Ultra-Low-Cost-(ULC-)Mobilfunkplattformen zurückzuführen. "Das Segmentergebnis von WLC blieb weiterhin positiv", hieß es.

Die Jahresprognosen senkte der Konzern jedoch: Statt circa 15 Prozent werde der Umsatzrückgang 20 Prozent betragen. Auch die Verluste sollen weiter steigen. Kurzarbeit und unbezahlter Urlaub würden für alle deutschen Standorte beibehalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 9,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 6,66€

der Herde... 04. Mai 2009

ich bin schon knapp über der 1 ,- € Schallmauer eingestiegen und habe mit einem...

cicero 01. Mai 2009

Es geht wieder aufwärts in der Chip-Industrie. Infineon wird noch weiter steigen. &#8364...

Infineon 30. Apr 2009

Super! Die Krise ist vorbei!

Infineon 30. Apr 2009

Ein Kurs von meher als 2,00 € sind zum greifen nah.


Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
    Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

    In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
    2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
    3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

      •  /