• IT-Karriere:
  • Services:

Cloud-Computing: Eucalyptus-Entwickler gründen Unternehmen

5,5 Millionen US-Dollar Risikokapital für das neue Unternehmen

Die Entwickler des Open-Source-Cloud-Systems Eucalyptus haben eine Firma gegründet. Eucalyptus Systems will Geschäftsangebote auf Basis des Eucalyptus-Frameworks entwickeln und Support dafür anbieten. Das Unternehmen hat Risikokapital erhalten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Eucalyptus Systems heißt das neue Unternehmen der Entwickler rund um das freie Cloud-System Eucalyptus. Wie in solchen Fällen üblich, will Eucalyptus Systems Geld damit verdienen, dass Enterprise-Varianten der Software sowie entsprechender Support angeboten werden.

Stellenmarkt
  1. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  2. HOTTGENROTH & TACOS GmbH, Münsterland

Das Unternehmen hat seine erste Finanzierungsrunde abgeschlossen und bekam darin 5,5 Millionen US-Dollar Risikokapital. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde von Benchmark Capital.

Eucalyptus ist ein System, um eigene Clouds einzurichten. Die Schnittstellen sind kompatibel mit Amazons EC2-Dienst. Nutzer sollen dadurch ihre Daten zwischen den Clouds verschieben können. Eucalyptus liegt momentan in der Version 1.5 vor und steht in der freien Variante zum Download bereit. Ihre Anfänge nahm die Software als Forschungsprojekt an der University of California in Santa Barbara.

Linux-Anbieter Canonical liefert Eucalyptus als Cloud-Lösung bereits im aktuellen Ubuntu 9.04 mit. Dort ist es jedoch noch als nicht unterstützte Technology Preview enthalten. In der nächsten Ubuntu-Version 9.10 will Canonical Eucalyptus dann auch offiziell unterstützen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 6,50€

dddsafff 30. Apr 2009

*unterm ärmel kitzel* witzknödl, wuahaha.


Folgen Sie uns
       


Xiaomi MiTV Q1 im Test

Für das Streamen von Serien oder den Filmeabend zu Hause reicht der preiswerte Fernseher locker aus.

Xiaomi MiTV Q1 im Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /