Abo
  • Services:

T-Home und T-Mobile werden zusammengelegt

Deutsche Telekom stellt neue Struktur des Deutschlandgeschäfts vor

Die Telekom legt ihr Deutschlandgeschäft in einer Gesellschaft zusammen, in der die Bereiche Festnetz und Mobilfunk zusammengeführt werden. "Mobilfunk und Festnetz werden künftig aus einem Guss geplant, gebaut, geführt und vermarktet", so Telekom-Chef René Obermann.

Artikel veröffentlicht am ,

Am Mittwochabend hat der Telekom-Aufsichtsrat den Vorschlägen des Vorstandes für die Neustrukturierung des Deutschlandsgeschäftes zugestimmt. Demnach wird die T-Mobile International AG auf die Deutsche Telekom AG verschmolzen und die T-Mobile Deutschland GmbH damit direkte Tochter der Deutschen Telekom AG. Anschließend sollen die beiden Einheiten T-Home und T-Mobile Deutschland in einer Gesellschaft zusammengeführt werden, die eine 100-prozentige Tochter der Deutschen Telekom AG ist.

Stellenmarkt
  1. GoDaddy Operating Company, LLC., Hürth
  2. Symgenius GmbH & Co. KG, Düsseldorf, Bad Gandersheim

Noch in diesem Jahr soll es eine außerordentliche Hauptversammlung geben, um die Zustimmung der Aktionäre einzuholen. Anschließend soll die neue Struktur zeitnah umgesetzt werden. Die drei Servicegesellschaften (Deutsche Telekom Kundenservice GmbH, Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, Deutsche Telekom Netzproduktion GmbH) sowie die Telekom Shop Gesellschaft mbH sollen 100-prozentige Töchter der neuen Gesellschaft für das Deutschlandgeschäft werden. Weitere Details dieser Umstrukturierung werden im Projekt "One Company" unter der Leitung des Vorstandsbeauftragten Thomas Dannenfeldt erarbeitet.

"Für die Kunden hat die neue Struktur den Vorteil, dass ihre Anliegen künftig nicht mehr nach Festnetz und Mobilfunk getrennt bearbeitet werden, sondern dass sie integrierte Angebote und Service aus einer Hand bekommen", betont Obermann. Einen Personalabbau soll es nicht geben.

Die Telekom will durch die einheitliche Kundenbetreuung zudem zusätzliche Umsatzpotenziale realisieren sowie Festnetzkunden passende Mobilfunkprodukte verkaufen und umgekehrt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. 106,34€ + Versand
  3. bei Alternate.de

iche 11. Sep 2009

Es kann so einfach sein und da ist auch nicht kaputt gemarkt: T-Home (zu Hause...

Telekomiker 03. Mai 2009

Ich finde das Ganze einfach nur noch lächerlich. Aber so wird der Verein wenigstens nicht...

cicero 01. Mai 2009

Na endlich, das ist ja eine späte Einsicht. Obermann ist ja glücklicherweise mit mehr...

kljoipuouz87096 01. Mai 2009

Sozial schwächere brauchen weder Telefon noch Internet noch Fernsehen. Die haben in...

HHHH 01. Mai 2009

Dann lass dir kein Entertain andrehen. Oder wenn du da was hast, lass ne Leitungsstörung...


Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

    1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
    2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
    3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

      •  /