Abo
  • IT-Karriere:

Ubisoft im Club der Milliardäre

Unternehmen investiert bereits jetzt in nächste Konsolengeneration

Im letzten Geschäftsjahr hat Ubisoft den Sprung geschafft: Das Unternehmen konnte seine Umsätze um 14 Prozent auf über eine Milliarde Euro steigern. Um weiter zu wachsen, hat Unternehmenschef Yves Guillemot ein starkes Portfolio für das Jahresendgeschäft 2009 und neue Titel angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Ubisoft hat seine Umsätze im letzten Geschäftsjahr, das am 31. März 2009 beendet war, um 14 Prozent auf 1,06 Milliarden Euro erhöht - im Vorjahr lag der Umsatz noch bei 928 Millionen Euro. Die Steigerung gelang, obwohl die Umsätze im letzten Geschäftsjahresquartal bei 206 Millionen Euro und damit rund 11 Millionen Euro niedriger waren als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Zahlen über den Gewinn hat Ubisoft noch nicht vorgelegt, allerdings werde die Umsatzrendite im Rahmen der prognostizierten Bandbreite von 12 bis 13 Prozent eher bei 12 Prozent liegen.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Herrenberg
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb

Für das nächste Geschäftsjahr erwartet Ubisoft Umsätze in Höhe von 1,1 Milliarden Euro und eine Umsatzrendite von rund 11 Prozent. In der ersten Hälfte erwartet Ubi-Chef Yves Guillmot deutlich niedrigere Ergebnisse - sie sollen um rund 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr sinken, in der zweiten Hälfte um 23 Prozent steigen. Guillemot investiert weiter in sein Unternehmen, insgesamt sei etwa der Personalbestand um über 1.300 Mitarbeiter gewachsen. "Das Ergebnis dieser Anstrengungen werden wir bereits dieses Weihnachten mit einer der ambitioniertesten Produktpaletten der Branche sehen, in der wir unter anderem Assassin's Creed 2, James Cameron's Avatar, Splinter Cell Conviction, Rabbids Go Home und Red Steel 2 haben", sagte er.

Dass Red Steel 2 kommt, ist neu: Das Actionspiel für Wii spielt in einer hochtechnisierten, inmitten einer Wüste gelegenen Metropole. Der Titel nutzt die Möglichkeiten des Wii Motion Plus aus, indem die Bewegungen des Spielers punktgenau auf dem Bildschirm übertragen und wiedergegeben werden. Der Schwerpunkt des Spiels liegt auf Schwertkämpfen und Feuergefechten. Versteckt in den Zahlen befindet sich außerdem ein Hinweis auf Ghost Recon 4 - weitere Informationen zum Taktikshooter liegen bislang nicht vor.

In einem Analystengespräch bestätige Guillemot frühere Aussagen, dass er sein Unternehmen bereits jetzt auf künftige Konsolengenerationen vorbereitet, die er "in den nächsten paar Jahren" erwartet. Weder Nintendo noch Microsoft oder Sony arbeiten offiziell an Nachfolgern zu Wii, Xbox 360 oder Playstation 3.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)

MannImOhr 06. Mai 2009

Mal im Ernst: Bei diesen Zahlen handelt es sich nicht um den Gewinn. Das meiste davon...

ohei2 03. Mai 2009

Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Nach diesem bombastischen Ende von Teil 1 will...

aloha 30. Apr 2009

oder am besten gleich amberworld von der orignal thalion crew entwickeln lassen. dafür...

IhrName9999 30. Apr 2009

Ihr habt um 11 Uhr noch Info-Unterricht? Kurios ...

PeteB 30. Apr 2009

Ich bin ja kein BWL'ler aber ich denke das Ubisoft ruhig wachsen soll. Ich finde es...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /