Real Networks' DVD-Player knackt Kopierschutz

Prototyp Facet kann mehrere hundert Filme speichern und verwalten

Real Networks hat den Prototyp eines Festplatten-DVD-Players fertiggestellt, der den Kopierschutz von DVD-Videodatenträgern überwindet und hunderte Filme auf Festplatte speichern kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Streaming-Media-Anbieter Realnetworks hat vor Gericht den Prototyp eines DVD-Players vorgestellt, der mehrere hundert auch kopiergeschützte DVD-Filme auf die Festplatte rippen und verwalten kann. "Facet" kam im Rahmen der Klage der Filmindustrie gegen die Real-Networks-Software RealDVD auf den Tisch, berichtet das Branchenmagazin Cnet.

Stellenmarkt
  1. Consultant (m/w/d) im Bereich Digitalisierung und Informationssicherheit
    Becker Büttner Held Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartGmbB, München
  2. Experte (w/m/d) Corporate Governance & Compliance
    AIXTRON SE, Herzogenrath
Detailsuche

Das Unternehmen bot kurzzeitig den DVD-Ripper RealDVD an, der geschützte Kopien von Filmen auf der Festplatte eines Computer kopiert. Der US-Filmindustrieverband Motion Picture Association of America (MPAA) hatte seit November 2008 ein gerichtliches Verkaufsverbot der Software erwirkt. Der Fall wird seit 24. April 2009 von einem Bezirksgericht in San Francisco weiterverhandelt. Am 28. April zeigte Real Networks im Rahmen einer Anhörung den Festplatten-DVD-Player Facet.

Real habe mit der Arbeit an Facet begonnen, um den DVD-Player der nächsten Generation zu schaffen, erklärte Real-Networks-Chef Rob Glaser. Die dafür entwickelte Software soll Filme ebenso verwalten können wie iTunes, das Multimedia-Verwaltungsprogramm von Apple. Geräte wie der Facet sollten einfach und schnell Filme kopieren können und zusätzliche Informationen zur Handlung des Films sowie DVD-Cover bieten, sagte Glaser.

Offenbar beabsichtigt Glaser, auch die Facet zugrundeliegende Software an Hersteller von DVD-Playern zu lizenzieren. Geplant sei ein 300-US-Dollar-Gerät, das vorhandene DVD-Player ersetzen könne, sagte er.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Raven 03. Mai 2009

Das stimmt aber auch nur beinah. Richtig ist: Es gibt keinen Kopierschutz, den man zu...

spanther 30. Apr 2009

Klar weil sie ja die Allmacht besitzen und Göttlich sind, das zu entscheiden was andere...

moeper 30. Apr 2009

lol...haben die das mit Blu-Ray nicht mitbekommen? Lustige Firma, eine Firma die Sachen...

Subbyy 30. Apr 2009

Du hast aber scheinbar auch nicht viel verstanden. Denn obwohl das Geraet, wie du richtig...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€) • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /