Abo
  • Services:
Anzeige

Studio XPS 435 - Dells neuer High-End-PC

Quad-Core, bis zu 24 GByte RAM und maximal 4,5 TByte Festplattenplatz

Dell bietet einen neuen spieletauglichen High-End-PC an: Der Studio XPS 435 ist mit Intels Core i7 und bis zu 24 GByte DDR3-RAM bestückt.

Der Quadcore-Prozessor im Studio XPS 435 ist wahlweise mit 2,93 GHz (Core i7 940) oder 3,20 GHz (Core i7 965) getaktet. Von Hause aus bietet Dell den Rechner mit 6 GByte (3x 2 GByte) und 9 GByte (3x 2 GByte und 3x 1 GByte) oder 12 GByte (6x 2 GByte) DDR3-SDRAM an, wobei vom Triple-Channel-Speicherzugriff profitiert wird. Bei der 8-GByte-Konfiguration (4x 2 GByte) gibt es nur Dual-Channel-Zugriffe auf den Speicher. Die sechs Speichersteckplätze erlauben bei Neubestückung bis zu 24 GByte RAM.

Anzeige

Bei der Grafikkarte kann lediglich zwischen einer ATI Radeon HD 4850 mit 512 MByte und einer Radeon HD 4870 mit 1 GByte Grafikspeicher gewählt werden. Bei der Festplatte gibt es eine 1- oder 1,5-TByte-SATA-Festplatte oder im Striping-Verbund (RAID 0) laufende 500-, 640- oder 750-GByte-Festplatten. Dell wirbt zwar in einer Ankündigung mit bis zu drei 1,5-TByte-Festplatten und damit insgesamt 4,5 TByte, bietet diese Option im Online-Shop aber nicht an. Bei telefonischer Bestellung kann man bei Dell aber stets auch andere Komponenten wählen, die Angebote im Online-Shop sind selten aktuell.

Beim optischen Laufwerk ist weiterhin ein DVD-Brenner der Standard. Als Alternativen gibt es einen Blu-ray-Brenner und ein Kombilaufwerk (BDs lesen, CDs/DVDs auch beschreiben). Dazu kommt ein 15-in-1-Cardreader. Zu den Schnittstellen zählen Gigabit-Ethernet, acht USB-Ports und ein Infrarotanschluss. In dem Desktop-PC steckt ein 475-Watt-Netzteil.

Als Betriebssystem ist eine 64-Bit-Version von Windows Vista Home Premium vorinstalliert, Vista Ultimate 64 Bit gibt es gegen Aufpreis. Microsoft Works 9.0 liegt ebenfalls bei.

Preislich geht es beim Studio XPS 435 ab 2.099 Euro los. Mit Core i7 965, 12 GByte RAM, 1,5 TByte RAID-0 (2x 750 GByte) und Blu-ray-Brenner liegt der Preis bei 3.679 Euro. Tastatur und Maus gehören zum Standardlieferumfang.


eye home zur Startseite
hansimglück 04. Mai 2009

äpfel mit birnen vergleichen - dat könnt ihr alle immer gut...

Meep 30. Apr 2009

Genau umgekehrt: Eine deutsche Billion ist 10^12 und eine amerikanische ist 10^9 im...

Pinhead2k 30. Apr 2009

Ok, ich hab nochmal ein System ohne OC zusammengestellt: COMBAT READY! Intel Core i7...

titrat 30. Apr 2009

RAM wird immer automatisch genutzt, da muss nicht sonderlich extra programmiert werden...

Streuner 30. Apr 2009

Das er hässlichen Schrott Sexy findet.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. über unternehmensberatung monika gräter, Augsburg
  3. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. Bosch Engineering GmbH, Abstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: XBox One X ist ein Totalflop :-)

    Kondratieff | 19:04

  2. Re: Rechtlich erlaubt?

    p4m | 19:03

  3. Re: Topkek

    Local Horst | 19:03

  4. Re: Gut so

    schap23 | 19:02

  5. Re: Was passiert bei 32:9?

    S-Talker | 19:02


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel