Abo
  • Services:
Anzeige

Modbook - Macbook-Tablet-PC ab 2. Mai bei Gravis (Update)

Gravis verkauft das umgebaute Macbook in seinen Stores

Mac-Nutzer haben nur einen einzigen Tablet-PC zur Auswahl: Axiotrons Modbook. Dieses umgebaute Macbook war bisher nur bei mStore zu haben. Der Computerhändler Gravis bringt das neue Stück Hardware nun auch in die eigenen Läden.

Ab dem 2. Mai 2009 verkauft der Apple-Händler Gravis das Modbook von Axiotron. Das Modbook ist ein umgebautes Apple Macbook. Im Unterschied zu den sogenannten Convertibles lässt sich das Modbook allerdings nicht wieder zurückverwandeln. Es gehört damit zu den reinen Tablet-PCs, die nur mit einem Stift bedient werden können.

Anzeige

Gravis gibt an, dass das neue Display mit Digitizer eine besonders gute Darstellung bietet. Eine Froceglass genannte Schutzscheibe über dem Display soll dieses zudem gut schützen. Der Abstand zwischen dem Forceglass und dem LCD soll besonders gering sein, womit der Parallax-Effekt zwischen dem Stift und dem Cursor minimiert wird.

Für die Stifteingabe wird der Stift 133-mal in der Sekunde abgefragt. Die Eingaben erfolgen mit einer Auflösung, die 20-mal höher sein soll als die Auflösung des Displays. Für Schreib- oder Malarbeiten, bei denen unterschiedlicher Druck wichtig ist, bietet das Modbook 512 Druckstufen an.

Günstig ist ein Tablet-PC ohnehin nicht, Axiotrons Modbook kostet hierzulande 2.246 Euro und bewegt sich damit schon im oberen Bereich von Windows-Tablet-PCs. Dafür bekommt der Nutzer aber den einzigen Tablet-PC, den es überhaupt für MacOS X gibt. Die Hardwareausstattung entspricht aktuellen weißen Macbooks (C2D 2 GHz, 2 GByte RAM, 120 GByte HDD). Im Unterschied zu den silbernen Macbooks gibt es also noch einen Firewire-400-Anschluss. Auch der DVD-Brenner gehört zu diesem Tablet-PC. Eine Tastatur gibt es beim Modbook nicht. Eine optionale Tastatur kann nur über Bluetooth oder USB direkt angeschlossen werden.

Wer bereits ein Macbook besitzt, kann dieses in einer Filiale von Gravis abgeben und umbauen lassen. Der Umbau kostet 1.298 Euro und dauert laut Gravis sieben bis zehn Tage. Gravis schickt das Gerät nicht zu Axiotron, sondern baut es selbst in seiner Werkstatt in Berlin um. Es ist allerdings derzeit nur möglich, ein Macbook mit Nvidia-Chipsatz (Geforce 9400M und Firewire) umzubauen. Die neuen Macbooks im Aluminiumgehäuse lassen sich nicht umbauen. Nur das Macbook Pro lässt sich in ein Modbook Pro umbauen. Diesen Umbau bietet derzeit aber nur Axiotron in den USA an.

Nachtrag vom 29. April 2009, 16:03 Uhr:
Der Computerhändler mStore bietet das Modbook bereits seit März 2009 an. Die Meldung wurde entsprechend angepasst.


eye home zur Startseite
cartoon.five 20. Feb 2010

Das Teil ist geil und direkt bei Axiotron absolut leistbar: Umbau um ca € 520, komplettes...

Cassiel 30. Apr 2009

Nicht von dir auf andere schliessen. Soll bei der Selbstfindung helfen. Fragt sich nur...

dEEkAy 30. Apr 2009

hm... tx1000 hab das 2140eg... evtl mal ausprobieren =)

dEEkAy 30. Apr 2009

Ist der Herr Wosznyiak oder wie man den schreibt nicht ein enger Kumpel des Axiotron...

root86.org 30. Apr 2009

gut Ding brauch Weile ... da kommt was viel besseres, nur Geduld !


Free Mac Software Blog / 29. Apr 2009

Modbook - MacBook-Tablet ab Mai bei Gravis



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. SWMH Service GmbH, München
  3. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  4. Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 5,55€
  2. (-80%) 4,99€
  3. 0,00€ USK 18

Folgen Sie uns
       


  1. Kubernetes

    Kryptomining auf ungesicherten Tesla-Cloud-Diensten

  2. Sounddesign

    Wie vertont man ein geräuschloses Auto?

  3. IBM

    Watson versteht Sprache und erstellt Dialoge in Unity-Games

  4. Mobilfunk

    Telefónica Deutschland gewinnt 737.000 neue Vertragskunden

  5. Burnout Paradise Remastered

    Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City

  6. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs

  7. Aldi Talk

    Nachbuchung des ungedrosselten Datenvolumens wird teurer

  8. Stiftung Warentest

    Zu wenig Datenschutz in Dating-Apps

  9. Mobilfunk

    Vodafone und Telefónica nutzen Glasfaser gemeinsam

  10. Indiegames-Rundschau

    Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. PIEP PIEP PIEP

    dabbes | 12:34

  2. Re: Ankündigungsweltmeister (kT)

    Dwalinn | 12:34

  3. Re: ne Musik wenn Darth Vader auftritt

    tomate.salat.inc | 12:33

  4. Re: Telefónica hat womöglich das schlechteste...

    Toms | 12:33

  5. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    Niaxa | 12:32


  1. 12:20

  2. 12:02

  3. 11:56

  4. 11:32

  5. 10:48

  6. 10:33

  7. 10:16

  8. 09:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel