Abo
  • Services:

60 Minuten: Free Realms - Kinder-MMOG oder WoW-Konkurrent?

Free Realms
Free Realms
Wir bekommen sofort die ersten Aufgaben - Questgeber markiert ein Ausrufezeichen. Die Missionen bauen unsere Kampffähigkeiten aus: Erst erledigen wir Hewey den Bären in seiner Höhle, dann ein Rudel Wölfe; alternativ könnten wir auch Quests absolvieren, die uns ein Haustier verschaffen oder andere Skills verbessern. Dann führt uns eine Mission in die Siedlung Snowhill; in Free Realms ist die Suche nach dem nächsten Einsatzort übrigens sehr komfortabel, weil grüne Punkte auf dem Boden den Weg zur gerade ausgewählten Mission anzeigen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Duisburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch

Free Realms
Free Realms
In Snowhill können wir beim Waffenhändler neue Ausrüstung kaufen, aber auch Missionen warten auf uns. Allmählich zieht deren Schwierigkeitsgrad an: In einer Yetihöhle greift der Oberboss Umari zu Eiszapfenangriffen, friert uns fest und hält einiges an Schlägen aus - ohne Heiltrank hätten wir keine Chance.

Dann sind die 60 Minuten um, und wir ziehen vorsichtig ein erstes Resümee: Auf technische oder sonstige Probleme sind wir nicht gestoßen, das Spiel lief sehr flüssig. Allerdings waren die Server ziemlich leer, weil in den USA tiefste Nacht war. Der Einstieg ist unterhaltsam, bietet so gut wie keine Frustmomente und macht - sofern man mit dem Szenario klarkommt - durchaus Spaß.

Free Realms ist derzeit für Windows-PCs verfügbar, eine Version für Playstation 3 soll Herbst 2009 folgen. In der Basisversion läuft das Spiel kostenlos. Wer Mitglied wird, zahlt dafür 4,99 US-Dollar pro Monat; die Euro-Preise stehen offiziell noch nicht fest. Zahlende Abonnenten können statt einem bis zu drei Charaktere anlegen, haben Zugriff auf fünf Berufe, auf rund 400 Gegenstände und auf besondere Quests.

In der Rubrik "60 Minuten" nehmen wir aktuelle Titel direkt nach der Veröffentlichung in der offiziellen Verkaufsversion für eine Stunde unter die Lupe - Auspacken und Installieren nicht eingerechnet. Einen Test kann dieser erste Eindruck nicht ersetzen, er gibt aber Aufschluss darüber, was die Spieler nach dem Start erwartet.

 60 Minuten: Free Realms - Kinder-MMOG oder WoW-Konkurrent?
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)
  2. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  3. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  4. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)

Itachi 06. Okt 2010

wieso wurde bei den News 2 mal den Kommentar "Re: second life" erstellt? Sogar die...

Der Kaiser! 01. Mai 2009

Auweia. xD

Thoddy 01. Mai 2009

Während ich ja bei SWG noch teilweise deiner Meinung bin, ist es bei EQ2 anders: Da hat...

The Howler 30. Apr 2009

Aion WIRD nicht, Aion IST schon. Habe einen Level 27 Gladi in China, und ich kann dir...

Zielscheibe 30. Apr 2009

du hast vergessen [ ]labiler Jugendtlicher [ ]Attentäter fortgeschritten hinzuzufügen


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /