Abo
  • IT-Karriere:

Vorschau auf Fedora 11

Linux-Distribution soll Ende Mai 2009 erscheinen

Die Entwickler der Linux-Distribution Fedora 11 haben eine Previewversion freigegeben, die ausführlich getestet werden soll. Die neue Version der Distribution verwendet Ext4 als Standarddateisystem, installiert Schriftarten automatisch und es gibt einen neuen Lautstärkeregler.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Fedora 11 unterstützt das Kernel-based Modesetting für ATI-, Intel- und Nvidia-Grafikkarten. Dadurch legt der Kernel die Auflösung fest, Flackern beim Umschalten auf die grafische Oberfläche wird vermieden.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. EUCHNER GmbH + Co. KG, Leinfelden-Echterdingen/Stuttgart

Die Paketverwaltung installiert automatisch Schriftarten, die benötigt werden. Das soll auch für Programme funktionieren, wenn ein unbekannter Dateityp geöffnet wird. Ferner wird Ext4 jetzt als Standarddateisystem eingesetzt. Im X-Server wurde die Tastenkombination STRG+ALT+Backspace deaktiviert, so dass sich der Server auf diese Art nicht mehr beenden lässt. Das sorgte bereits für Diskussionen auf der Entwicklermailingliste. Ebenso wie ein neuer Lautstärkeregler auf Basis des Soundservers PulseAudio. Hier vermissen einige Entwickler Einstellmöglichkeiten.

Auf dem Desktop bietet Fedora 11 KDE 4.2.1, Gnome 2.26 sowie Xfce 4.6. OpenOffice.org ist bereits in einer Vorabversion der nächsten Ausgabe 3.1 enthalten.

Fedora 11 als Preview steht ab sofort zum Download bereit. Die fertige Version soll am 26. Mai 2009 erscheinen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)

mexxmedia 04. Mai 2009

In dem Logo von Golem steht oben "IT-News für Profis". Wie kann sich ein Bild...

taudorinon 29. Apr 2009

Also ein Super-DAU-Modus, wenn man 3 Tasten versehentlich gleichzitig drückt.

KMS 29. Apr 2009

Verstehe ich das richtig? Nvidia und KMS funktioniert nur mit den OS nouveau treibern die...

olaf 29. Apr 2009

Es geht um Nouveau, also den freien NVIDIA Treiber. Nouveau ersetzt xf86-video-nv bei F11.


Folgen Sie uns
       


Katamaran Energy Observer angesehen

Die Energy Observer ist ein Schiff, das ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben wird und seinen Treibstoff zum Teil selbst produziert. Wir haben es in Hamburg besucht.

Katamaran Energy Observer angesehen Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      •  /