Abo
  • Services:

Vorschau auf Fedora 11

Linux-Distribution soll Ende Mai 2009 erscheinen

Die Entwickler der Linux-Distribution Fedora 11 haben eine Previewversion freigegeben, die ausführlich getestet werden soll. Die neue Version der Distribution verwendet Ext4 als Standarddateisystem, installiert Schriftarten automatisch und es gibt einen neuen Lautstärkeregler.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Fedora 11 unterstützt das Kernel-based Modesetting für ATI-, Intel- und Nvidia-Grafikkarten. Dadurch legt der Kernel die Auflösung fest, Flackern beim Umschalten auf die grafische Oberfläche wird vermieden.

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Die Paketverwaltung installiert automatisch Schriftarten, die benötigt werden. Das soll auch für Programme funktionieren, wenn ein unbekannter Dateityp geöffnet wird. Ferner wird Ext4 jetzt als Standarddateisystem eingesetzt. Im X-Server wurde die Tastenkombination STRG+ALT+Backspace deaktiviert, so dass sich der Server auf diese Art nicht mehr beenden lässt. Das sorgte bereits für Diskussionen auf der Entwicklermailingliste. Ebenso wie ein neuer Lautstärkeregler auf Basis des Soundservers PulseAudio. Hier vermissen einige Entwickler Einstellmöglichkeiten.

Auf dem Desktop bietet Fedora 11 KDE 4.2.1, Gnome 2.26 sowie Xfce 4.6. OpenOffice.org ist bereits in einer Vorabversion der nächsten Ausgabe 3.1 enthalten.

Fedora 11 als Preview steht ab sofort zum Download bereit. Die fertige Version soll am 26. Mai 2009 erscheinen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,00€
  2. 99,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 123,97€)
  3. 54,99€
  4. (-80%) 3,99€

mexxmedia 04. Mai 2009

In dem Logo von Golem steht oben "IT-News für Profis". Wie kann sich ein Bild...

taudorinon 29. Apr 2009

Also ein Super-DAU-Modus, wenn man 3 Tasten versehentlich gleichzitig drückt.

KMS 29. Apr 2009

Verstehe ich das richtig? Nvidia und KMS funktioniert nur mit den OS nouveau treibern die...

olaf 29. Apr 2009

Es geht um Nouveau, also den freien NVIDIA Treiber. Nouveau ersetzt xf86-video-nv bei F11.


Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /