SAP: 33 Prozent weniger Softwarelizenzen verkauft

Gewinn und Umsatz schrumpfen - Firmenchef dennoch optimistisch

SAP hat im ersten Quartal 2009 unter schrumpfendem Gewinn und Umsatz gelitten. Der Walldorfer Konzern verkaufte 33 Prozent weniger Softwarelizenzen. Vorstandssprecher Leo Apotheker erwartet aber, dass der Weltmarktführer gestärkt aus der Rezession hervorgeht. Ab 2010 soll es wieder aufwärts gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

SAP, der weltgrößte Hersteller von Unternehmenssoftware, hat im ersten Quartal 33 Prozent weniger Softwarelizenzen verkauft. Die Erlöse schrumpften hier von 622 Millionen Euro auf 418 Millionen Euro. Der operative Gewinn (Betriebsergebnis) fiel um 8 Prozent auf 332 Millionen Euro. Das Konzernergebnis ging in dem Quartal um 16 Prozent auf 204 Millionen Euro zurück. Der Gesamtumsatz reduzierte sich um 3 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode auf 2,40 Milliarden Euro (2008: 2,46 Milliarden Euro), erklärte Europas größter Softwarekonzern. Die Analysten hatten 2,54 Milliarden Euro prognostiziert. Die Verdienste mit Softwarewartung konnte SAP dagegen steigern.

Stellenmarkt
  1. Business Analystin / Business Analyst Reporting (m/w/d)
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Senior IT-Projektverantwortung (m/w/d)
    HiScout GmbH, Berlin
Detailsuche

Der Konzern bekräftigte seine Prognose für das Geschäftsjahr 2009. Die Erlöse aus dem Verkauf von Softwarelizenzen und Softwarewartung würden nur um 1 Prozent zurückgehen.

"Wir haben unsere führende Stellung im Markt trotz des schwierigen Umfelds behaupten können", sagte Co-Vorstandssprecher Leo Apotheker, der ab Juni 2009 die Firma allein führen wird. "Das Unternehmen wird aus dieser Rezession gestärkt hervorgehen, genauso wie aus dem vorherigen Abschwung in diesem Jahrzehnt."

SAP erwartet, dass die Marktbedingungen im Jahr 2009 weiterhin schwierig bleiben. Dem Nachrichtensender CNBC sagte Apotheker: "Ich hoffe, wir sehen einen Aufschwung im Jahr 2010".

3.000 der circa 51.500 Arbeitsplätze im Unternehmen werden abgebaut, was im Jahr 2009 Restrukturierungskosten von bis zu 300 Millionen Euro verursachen wird. Die Kosten für externe Dienstleister und Investitionen will das Unternehmen senken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Artikel
  1. Elektroauto: Land Rover baut Brennstoffzellen-Defender
    Elektroauto
    Land Rover baut Brennstoffzellen-Defender

    Jaguar Land Rover will kohlendioxidneutral werden. Dazu testet der Hersteller unter anderem ein Brennstoffzellenauto.

  2. Microsoft: Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
    Microsoft
    Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt

    Ungenaue Vorhersagen und matschige Schrift: Die Wetter-App in Windows 10 stört einige. Gleiches gilt beim News-Feed. Beides ist versteckbar.

  3. EFF: Elite-Unis gründen offenbar Patenttroll
    EFF
    Elite-Unis gründen offenbar Patenttroll

    Universitäten wie Columbia, Harvard oder Yale wollen gemeinsam ihre Patente durchsetzen. Die EFF warnt vor einem klassischen Patenttroll.

lololala 30. Apr 2009

Um die Software ist auf alle Fälle nicht schade drum... selten so einen sperrigen Müll...

Banane 29. Apr 2009

...und die Welt geht demnächst auch noch unter. Am besten erschießen wir uns alle sofort.

DrSommer 29. Apr 2009

...Haarespalten nennen, aber in dem Geschäft ist Support != Anpassung auf Kundenwünsche...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Xbox Series X aktuell bestellbar 499,99€ • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Amazon-Geräte günstiger • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Alternate XXL Sale [Werbung]
    •  /