Abo
  • Services:

Sun Microsystems: Verlust steigt und Umsatz fällt

Keine Erholung für den angeschlagenen Server- und Softwarehersteller

Für Sun Microsystems hat sich im letzten Quartal die Abwärtsspirale fortgesetzt. Das angeschlagene Unternehmen, das der Softwarehersteller Oracle für 5,6 Milliarden US-Dollar erwerben will, schreibt höhere Verluste und der Umsatz geht zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Verlust bei Sun Microsystems stieg im dritten Finanzquartal 2008/2009 auf 201 Millionen US-Dollar (27 Cent pro Aktie), nach einem Minus von 34 Millionen US-Dollar (4 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz knickte um 20 Prozent auf 2,61 Milliarden US-Dollar ein.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. M-net Telekommunikations GmbH, Nürnberg, Augsburg, München

Die Rücklagen des Unternehmens lagen zum Ende des Quartals noch bei 2,99 Milliarden US-Dollar.

Sun hatte 6.000 Arbeitsplätze abgebaut und sich seit Monaten selbst zum Kauf angeboten. Nachdem Gespräche mit IBM gescheitert waren, kündigte der Softwarehersteller Oracle an, Sun für 5,6 Milliarden US-Dollar zu übernehmen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

IrgendEinAnderer 29. Apr 2009

Naja, AutoDesk hat nach wie vor 2D- und 3D-CAD im Angebot sowie 3D-Modellierungstools...

Dirk J. 29. Apr 2009

Es war abzusehen.


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /