Abo
  • Services:

LaCie DataShare recycelt SD- und MicroSD-Karten

Zwei USB-Sticks in einem

LaCie hat mit DataShare ein USB-Speicherlaufwerk vorgestellt, das mit einem Schacht für SD- und MicroSD-Karten ausgestattet ist. Das Besondere: Das Gerät besteht aus zwei ineinandergesteckten USB-Sticks, die je eine Karte aufnehmen. So können private und geschäftliche Daten physisch voneinander getrennt aufbewahrt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das DataShare selbst besitzt keinen internen Speicher. Es nutzt die Speicherkapazität der eingesteckten Karte. Die SD- und MicroSD-Anschlüsse sind mit einem Einrastmechanismus ausgestattet. Wird die Speicherkarte eingeschoben, verhindert der Mechanismus das Herausfallen. Zum Entnehmen muss die Karte nochmals eingedrückt werden.

Stellenmarkt
  1. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Die Datentransferrate gibt LaCie mit maximal 40 MBit/s an, wobei der limitierende Faktor die Geschwindigkeit der verwendeten SD-Karten sein dürfte.

Zusammengesteckt ist die weiß-rote Steckerkombination rund 70 x 35 x 13 mm groß. Im Lieferumfang ist neben einem USB-Verlängerungskabel ein Schlüsselband enthalten.

Der LaCie Doppelstick kostet 12,90 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 23,79€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-78%) 8,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

huahuahua 06. Mai 2009

Brauche Golem-Filter...

c & c 29. Apr 2009

Ist aber jetzt.. wo ich das Bild dazu gesehen habe noch sinnloser als ich dachte. Das...

bubblegum 29. Apr 2009

Genau das selbe Ding (nur in silber hat ein Kollege von mit schon bestimmt 1 Jahr...

zonendoedel 29. Apr 2009

Für mich wäre Recyclen so, dass wenn ich denen eine 500 MByte Karte hinschicke, ich eine...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /